1 Dez

U19 Topspiel Erster gegen Zweiter: TSV 1860 Rosenheim gegen TSV Nördlingen

Am Sonntag, 14.30 Uhr findet mit dem Topspiel der Vorrunde das letzte Spiel in der U19 Landesliga zwischen dem TSV 1860 Rosenheim und dem TSV Nördlingen auf dem Kunstrasenplatz neben dem Eisstadion statt.
Für die jungen 60er ist es die Gelegenheit sich bei einem Sieg ein kleines Punktepolster von 4 Punkten Vorsprung zu verschaffen.
Nach dem letzten Sieg im Lokalderby gegen SB Rosenheim, wo man verdient mit 5:1 gewann, brennt die Zagic/Wallner Elf jetzt darauf nachzulegen und das Jahr 2018 erfolgreich abzuschließen. Alle Spieler sind fit und man kann sich auf das Highlight freuen.
Natürlich hofft man im Lager der Heimelf wieder auf eine stattliche Zuschauerkulisse, den verdient hätten es sich die jungen 60er allemal.

26 Nov

Derbysieger! 60er A-Jugend schlägt SB Rosenheim 5:1

In einem kampfbetonten Spiel entwickelte sich vor 300 Zuschauern in den ersten 30 Minuten ein abwechslungsreiches Spiel, bei dem beide Mannschaften den Führungstreffer auf dem Fuß hatten.

Die 60er gingen nach präziser Flanke von Hodzic verdient in der 38. Spielminute durch Torjäger Keereerom mit 1:0 in Führung; doch direkt im Gegenzug schafften die Sportbündler durch Baldassarra den 1:1 Ausgleich. Wiederum 3 Minuten später trifft erneut Keereroom zum 2:1 Halbzeitstand.

Der SBR nahm jetzt gleich nach der Pause kurz das Spiel in die Hand und wollte unbedingt den Ausgleich, aber 60er Mittelfeldspieler Jesse erhöhte mit einer verunglückten Flanke ins lange Eck auf 3:1. Der beste Spieler auf dem Platz Keereerom tankte sich in der 80. Minute durch zwei SB Abwehrspieler durch legte uneingennützig quer auf Zetterberg, der den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. In der 88. Minute lässt Amando Mustafic den Gästetorhüter mit einem strammen Schuss keine Chance und erhöhte auch in dieser Höhe verdient zum 5:1 Endstand. 

Die 60er behaupten somit weiterhin die Tabellenführung und erwarten nun zum Spitzenspiel den TSV Nördlingen als Tabellenzweiter am kommenden Sonntag um 14.30. 

Folgende Aufstellung: Kuile, Krasnigi, Albrich, Jesse, Furch, Mustafic, Hodzic, Hanslmayer. Sattelberger, Draht,  Keereerom,  Bachleitner, Rohner, Brunnhuber.

24 Nov

U19: Derbyzeit in Rosenheim

Nach vielen Jahren herrscht im Rosenheimer Jugendbereich, in der Landesliga der A-Junioren wieder Derbystimmung. Der Sportbund Rosenheim ist zu Gast beim TSV 1860 Rosenheim

Spielbeginn ist am Sonntag, 14.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz neben dem Eisstadion.

Der TSV 1860 Rosenheim, diesjähriger Aufsteiger und Tabellenführer geht  leicht favorisiert in dieses Spiel. Im Vorrundenspiel siegten die jungen 60er 2:1 am Sportbund-Campus vor einer stattlichen Zuschauerkulisse von 320 Besuchern! Für ein A-Jugendspiel ein Novum in Rosenheim.

Der SB Rosenheim kann befreit aufspielen, da die letzten 2 Spiele gewonnen wurden und auf einem gesicherten Mittelfeldplatz stehen. Mit Carsten Anspach steht ein ehemaliger Trainer der 60er an der Seitenlinie der Gäste.

Während der Woche wurde gut trainiert und nochmal eingehend vom Trainerteam Zaric/Wallner auf die letzte Heimniederlage eingegangen. Alle Spieler bis auf Krause sind einsatzbereit.  Jetzt gilt es so schnell als möglich wieder in die Erfolgsspur zu finden; 

Dass dies kein „Zuckerschlecken“ wird, weiß man im Lager der 60er.   Für Brisanz ist also gesorgt.  Die 60 er wollen natürlich ihren Heimvorteil gerecht werden und brennen auf einen Sieg . 

Jetzt hoffen die A-Jugendlichen auf viele Zuschauer und ein faires Spiel !

18 Nov

U19 mit 2:4 Niederlage gegen JFG Wendelstein

Die erste Heimniederlage dieser Saison mussten die 60 A-Jugend hinnehmen. Dabei hatte man sich vorgenommen unbedingt zu punkten, da der schärfste Verfolger Nördlingen nur 0:0 spielte. 

Bereits in der 4. Spielminute kamen die Gäste nach Unstimmigkeit zw. Torhüter Kuile und Hanslmayer zum ersten Treffer.

Die 60er übernahmen danach sofort die Initiative und kamen bereits in der 10. Minute zum verdienten Ausgleich durch Keereroom. Wer nun erwartete, dass die 60er den Gegner im Griff hatten sah sich getäuscht. Leonhard Beringer schoss die Gäste noch vor der Halbzeit 2:1 in Front.

In der 52. Minute kam es zum Doppelwechsel bei den 60ern: Jesse für Rohner u. Furch für Mustafic. Doch Samuel Andert raubte mit einem Doppelschlag in der 66./67. Minute alle Hoffnungen und schraubte das Ergebnis auf 1:4 . Adrian Furch gelang nur noch Ergebniskosmetik zum 2:4.

Für die jungen 60er stehen jetzt noch 2 Heimspiele vor der Winterpause an: das Lokalderby gegen SB Rosenheim am kommenden Sonntag und das Spitzenspiel in 14 Tagen gegen Nördlingen. 

Aufstellung: Kuile, Krasnigi, Albrich, Mustafic, Zetterberg, Rohner, Hodzic, Hanslmayer, Sattelberger, Draht, Keereerom.

16 Nov

Jugendfußball beim TSV 1860 Rosenheim – Der Super Sonntag steht an!

Ein definitiv spannendes Wochenende für die Nachwuchsteams der Rothosen steht an. Während sich die Mannschaften des Fördercampus, sowie die U12, U14 und auch die U16 bereits in der Winterpause befinden, wird es für den Rest am Sonntag nochmal richtig ernst.

Die U17 der Rothosen reist in die Landeshauptstadt nach München und trifft dort auf den TSV 1860 München.

Anstoß ist um 11.00 Uhr an der Grünwalderstraße.

In der U13 Bezirksoberliga hat der TSV 1860 Rosenheim um 11.30 Uhr den FC Bayern München zu Gast.

Weiter geht es um 14.30 Uhr in der U19 Landesliga. Das Team der beiden Trainer Markus Wallner/Ogi Zaric empfängt die JFG Wendelstein. Nach der Punkteteilung am vergangenen Wochenende, ist man fest entschlossen die 3 Punkte in Rosenheim zu behalten.

Auch für die U15 geht es in die Landeshauptstadt. Um 15.30 Uhr ist man zu Gast beim FC Stern München. Dort strebt Trainer Christian Haas den nächsten Dreier an um dem Tabellenführer aus Murnau dicht auf den Fersen zu bleiben.

12 Nov

60er U19 holt Punkt in Geretsried

In einem sehr intensiven Spiel trennten sich die 60 er bei TUS Geretsried leistungsgerecht 1:1.

Während die Gastgeber in der 1. Halbzeit tonangebend waren  und völlig verdient in der 15 Minute nach Fehlpass der jungen 60er Truppe mit einem trockenen Schuss aus 16 Metern ins kurze Eck erfolgreich waren, sah man in der 2. Halbzeit die 60er wie ausgewechselt auf dem Spielfeld und erzielten in der 64. Minute durch Yannick Albrich mit einem sehenswerten Distanzschuss ins Kreuzeck den verdienten Ausgleich.

Die 60er brachten ab der 70 Minuten noch 2 frische  Auswechselspieler für Staber Rohner und für Süßmeier Mustafic und wollten unbedingt den Sieg, den aber der Gastgeber mit Glück und Geschick vereitelte.

Fazit: Somit war noch 9 siegreichen Spielen dies das erste Remis und der Vorsprung gegenüber dem Tabellenzweiten Nördlingen schrumpft auf einen Zähler zusammen.

Mit folgender Aufstellung wurde gespielt: Kuile, Brunnhuber, Albrich, Mustafic, Zetterberg, Rohner, Bachleitner, Kuchler, Hanselmayer, Sattelberger, Keereerom, Staber u. Süßmeier