21 Sep

Torpaten gesucht!!!


Für unsere Jugendmannschaften sucht der Jugendförderverein noch Torpaten. Das Prinzip Torpatenschaft funktioniert ähnlich wie ein Sponsorenlauf. Der Torpate spendet pro gefallenem Tor einer Meisterschaft einen bestimmten Geldbetrag, mindestens 0,50€. Am Ende der Saison wird abgerechnet und das erspielte Torgeld fließt unmittelbar an die Mannschaft zurück.

Der Trainer erhält so ein kleines Budget, das er für die Bedürfnisse der Mannschaft frei verwenden kann. Das kann ein Zuschuss für ein Teamevent, Trainingsmaterial oder eine andere Anschaffung sein.

Und so kann man Torpate werden:
Einfach hier das Formular runterladen, ausfüllen und in den Vereinsbriefkasten einwerfen
oder per eMail an foerderverein@1860rosenheim.de senden.

20 Sep

Künftig Videoanalyse im Jugendbereich

TSV 1860 Rosenheim professionalisiert seine Trainingsmethoden weiter und nimmt Anlage in Betrieb
Bei den Regionalligaspielen der Herren entdeckt man sie oft, viele Profimannschaften nutzen sie für ihren Trainingsbetrieb – professionelle Videoanlagen.

Die Jugendtrainer des TSV 1860 Rosenheim können künftig auch auf so eine Videoanlage zugreifen und die Analysen in Ihren Trainingsalltag einbauen. Gestern Abend besuchten die Trainer die entsprechende Fortbildung in Sachen Videoanalyse.

Sportlicher Leitet Kubik: „Die Videoanlage ist ein weiterer Meilenstein hin zu einer ganzheitlichen und professionellen Ausbildung unserer Jugendspieler.“

Ermöglicht hat die neue Anlage die Firma ROCK ’N‘ LOG aus Kufstein. Geschäftsführer Chucko Beslic.

ROCK ’N‘ LOG ist ein Transport- und Logistikunternehmen und versteht sich als kompetenter Partner im europäischen Komplett- und Teilladungsverkehr – rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Unter dem Motto INTELLIGENT – SICHER – SCHNELL – ZUVERLÄSSIG organisieren Sie die täglichen Herausforderungen auf logistischem Höchstniveau.

Die 60er Jugendtrainer bei der Schulung des neuen Tools

13 Sep

Anspruchsvoller Start für unseren U10-Kader

Die neu formierte Mannschaft der U10 startete Ihren Saisonauftakt mit einem Turnier auf aller höchstem Niveau. Der Autohaus Eurostar Cup in Hamm (bei Dortmund) ist ein Turnier mit 18 Jugendmannschaften unter anderem dem 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld oder dem 1. FC Hansa Rostock.Wie wird sich unsere Mannschaft schlagen? Wo stehen unsere Kinder spielerisch ohne Training wegen der Sommerpause?

Das waren die zentralen Fragen des Trainerteams, Ali Jouabli, Onur Ay und Michael Bannert.

In vielen interessanten Begegnungen zeigte sich die Fussballjugend von seiner besten Seite. Nicht nur das Trainerteam sondern auch unsere Spieler gewannen einen großartigen Eindruck, auf welchem Niveau die Nachwuchsmannschaften aus dem Profibereich nicht nur spielerisch, sondern auch taktisch und psychologisch ihre Leisungen auf den Platz brachten.

Obwohl unsere Mannschaft in allen fünf Gruppenpielen, wenn auch nur knapp, unterlag, ließen weder die Spieler noch die Trainer die Köpfe hängen, sondern freuten sich über die Teilnahme an diesem tollen Turnier.

Es gibt viel zu tun! – da sind sich alle einig und fiebern dem endlich beginnenden Training entgegen.

57-58-59-60! Auf geht´s!

11 Sep

U11 holt Turniersieg in Neufahrn

Unsere U11 nutze das letzte Ferienwochenende für ein intensives Vorbereitungsturnier, den Mama Pizzas Cup in Neufahrn bei Freising.

Der erste Turnier-Tag mit 25 Mannschaften (alle aus dem Großraum München) verließen unsere Jungs mit 4 Siegen (Feldmoching, Grünwald, Gröbenzell, FT Gern) als Gruppenerster. Das war die Grundlage für die Einteilung der Gruppenphase am darauffolgenden Tag.

Am Sonntag kamen noch  weitere namhafte Mannschaften wie SV Grödig, Wacker Innsbruck, DFI Bad Aibling hinzu.

Munter und ausgeschlafen setzten sich unsere Jungs mit 2:0 gegen die DJK Pasing, 0:0 gegen Wacker Innsbruck, 1:0 gegen TSV Grünwald, 3:1 gegen SV Riedmoos und 1:0 gegen den TSV Waldtrudering durch und gingen somit als Gruppenerster ins 1/4 Finale. Hier traf man wieder auf Wacker Innsbruck.

Nach einem 0:0 entschied unsere Mannschaft nach Elfmeterschießen die Partie für sich!! Auf ging es ins Halbfinale gegen Feldmoching. Durch ein souveränes 2:0 stand man nun im Finale.

Hier wartete ein weiterer starker Gegner aus Österreich – der SV Grödig.

Auch diese sehr hart umkämpfte Partie endete mit 0:0.

Unsere nervenstarken Spieler ließen sich von einem weiteren Elfmeterschießen nicht beeindrucken und siegten verdient mit 5:4.

So feierte unsere Mannschaft den ersten Sieg der Saison – Platz von 30 Mannschaften.

Jetzt starten sie hochmotiviert am kommenden Freitag  ihre Punkterunde gegen den FV Oberaudorf.

Glückwunsch an die Mannschaft & weiter so!

27 Aug

Vorbereitung im Jugendbereich läuft – alle Mannschaften testen erfolgreich

Am heutigen Sonntag war die U14 beim SV Grödig zu Gast. Im Vorfeld machte das Team von Trainer Laubenbacher etwas die Altstadt von Salzburg unsicher. Die U17 sowie U16 testen erfolgreich in Deisenhofen.

Es war das erste Spiel unter der Leitung von Trainer Laubenbacher für die Rothosen. Der neue Mann an der Linie der U14, schloss sich diesen Sommer dem TSV 1860 Rosenheim an. Zuvor war er beim SAK Salzburg tätig. Bei sehr warmen Temperaturen kam sein Team sehr gut ins Spiel und konnte über weite Strecken die taktischen Aufgaben umsetzen. Der Sieg in Höhe von 8:0 erfreute das Team und Trainer sehr. „Jetzt heißt es im Trainingslager gut zu Arbeiten um alle Saisonziele zu erreichen“! so Laubenbacher nach dem Spiel.

Die U17 testete bereits am Samstag schon beim Landesligisten FC Deisenhofen und konnte das Spiel mit 1:3 für sich entscheiden. Auch die U16 konnte im Anschluss das Spiel gegen den FC Deisenhofen II (Bezirksoberliga) mit 1:2 gewinnen. Dies sorgte natürlich am Abend im Trainingslager für eine ausgelassene Stimmung.

Die U19 war ebenfalls bereits am Samstag bei der SG Hutthurm zu Gast. Das Team von Trainer Peter Martin hatte zahlreiche harte Trainingseinheiten aus dem Trainingslager in den Knochen. Das Spiel endete 1:1. „Ich bin begeistert über den Einsatz meiner Mannschaft während der letzten Tage, sowie die Umsetzungen meiner aufgetragenen Aufgaben während den 90 Minuten.“ So Trainer Peter Martin bei der Abschlussbesprechung des Trainingslager in Bad Füssing. Außerdem möchte er sich für diesem Wege noch beim ganzen Team des Schiller Hofs in Bad Füssing für den tollen Service bedanken.

Die U13, sowie die U12 testen ebenfalls erfolgreich und entscheiden die beiden Partien gegen den TSV Assling deutlich für sich.

U14 in Salzburg

11 Aug

60er Torhüterschule startet

Peter Martin, ehemaliger Zweitliga Torhüter und Torwarttrainer der 60er leitet das neue Angebot – Infoabend geplant

Der Jugendbereich ist das absolute Herzstück der 60er, die Förderung und fußballerische Ausbildung von jungen Talenten aus der Region steht bei den 60er an vorderster Stelle. Viele Spieler aus der Region haben den Sprung in die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860 Rosenheim geschafft – ganz nach dem Motto „Aus Rosenheim – Für Rosenheim“.

Im Zuge des ganzheitlichen sportlichen Konzepts der 60er rücken jetzt die Torhüter in den Fokus mit einem in der Region einmaligen Angebot – der 60er Torwartschule.

Unter der Leitung von Peter Martin, früher Profi u.a. bei Wattenscheid 09 und dem KFC Uerdingen und aktuell Herren und Junioren-Torwarttrainer beim TSV 1860 Rosenheim wurde ein stimmiges Trainingsangebot aufgebaut.

Dies umfasst wöchentliches Torwarttraining in Kleingruppen, Individualtraining, aber auch Torwarttraining für Vereine sowie Torhütertage und Camps.

Je nach persönlichem Stand und Alter werden Basics gefestigt, keeperspezifische Fähigkeiten ausgebaut und Talente gefördert.

Training gibt es für die Spieler ab U10 bis hin zum Herrentorhüter.

Start der Torhüterschule ab dem 1.10.2017, Anmeldungen werden ab 28.08.2017 unter orga-junioren@1860rosenheim.de entgegengenommen. Telefoninfos unter 0172/8114334.

Wir laden alle Interessenten gerne zu unserer Infoveranstaltung ein am 6. September ab 17 Uhr im Gasthof Höhensteiger in Westerndorf St. Peter.

 

 

 

9 Aug

Internationaler Jugendfußball beim TSV 1860 Rosenheim – U17 testet gegen japanisches Spitzenteam

Zu einem Jugendfußball-Leckerbissen kommt es am 19. August im Rosenheimer Jahnstadion. Die U17 des Regionalliga-Nachwuchses testet gegen die japanische Spitzenmannschaft Atsuta High School Soccer Club. Anpfiff ist um 18 Uhr 30.
Die japanischen Gäste kommen aus Nagoya in der Aichi Präfektur und sind eine High School Mannschaft. Dort zählen sie zu den Top 5 Teams und kommen regelmäßig nach Deutschland zum Trainingscamp.
Bis letztes Jahr hat die Mannschaft die Sportschule in Hennef für die Trainingslager ausgewählt und Spiele gegen den 1. FC Köln, Borussia Dortmund, Bayer 04 Leverkusen, Arminia Bielefeld und den VFL Bochum etc. ausgetragen.
In diesem Jahr möchte die Mannschaft gerne neue Erfahrungen sammeln und schlägt daher ihr Trainingscamp in Bayern auf. Während Ihres Aufenthalts in München sind weitere Tests gegen den FC Ingolstadt 04 (U17) und den FC Augsburg (U16) geplant.
Einem tollen Test und einem interessanten Jugendspiel steht nichts im Weg. Alle interessierten Fußballfans sind herzlich eingeladen.