13 Jun

U12 des TSV 1860 Rosenheim erlebt zwei tolle Tage beim Deutschlandfinale des Danone Nations Cup

Nachdem sich die U12 des TSV 1860 Rosenheim im April durch den Sieg beim Regionalturnier in Erlbach für das Deutschlandfinale des Danone Nations Cup qualifiziert hat, machte man sich nun endlich am Freitag Nachmittag auf den Weg nach München um dort im schönen Hotel NH München Ost Conference Center in München/Aschheim mit den übrigen Mannschaften zu übernachten um dann am Samstag gut ausgeruht die Endrunde bestreiten zu können.

Nach dem Check-in im Hotel und der Zimmerbelegung durch die Trainer ging es gleich weiter mit Bussen zur Players Party in der Bowling-Halle in Brunnthal. Nachdem sich Spieler und Trainer beim Bowling ausgetobt hatten, wurden die Kohlehydratspeicher wieder vorbildlich am reichhaltigen Buffet aufgefüllt. Um ca. 19:30 Uhr ging es dann zurück und nach einem kurzen Abendspaziergang (ohne Stabi-Übungen) ging es auch schon um ca. 21:00 Uhr auf die Zimmer – Bettruhe war dann pünktlich um 22:00 Uhr.

Am nächsten Morgen war dann bereits um 07:00 Frühstück im Hotel. Danach ging es zügig weiter in den Sportpark Haar zum eigentlichen Höhepunkt. Nach dem stimmungsvollen Einmarsch und der Präsentation der namhaften Teilnehmer ging es auch schon los.

Die U12 der Rothosen durften in einer starken Gruppe gegen den Bundesligisten Hertha BSC, den TSV 1860 München sowie den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide und den Karbener SV 1890, zwei weitere Sieger der Regionalturniere, antreten.

Das erste Spiel gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide war ein sehr intensives Spiel mit wenigen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, das schließlich leistungsgerecht 0:0 endete.

Das zweite Spiel ging dann gleich gegen die Münchner Löwen. Insgesamt hatte man in diesem Spiel den Eindruck, dass die Mannschaft etwas zu viel Respekt vor dem großen Namen hatte und dementsprechend nicht bissig genug im Zweikampf war. Folgerichtig endete das Spiel nach einem Blackout in der Rosenheimer Hintermannschaft auch verdient mit 1:0 für die Löwen.

Jetzt hieß es natürlich nochmal alles zu mobilisieren um beim nächsten Spiel gegen die große Hertha aus Berlin eine gute Figur zu machen. Das Spiel fing zwar maximal schlecht an, 0:1 nach einigen Minuten nach einem unberechtigten Freistoß, doch die Mannschaft gab sich zu keiner Sekunde auf und nahm jeden Zweikampf leidenschaftlich an. Das Spiel war absolut auf Augenhöhne und die letzten fünf Minuten drängten die jungen Rothosen vehement auf den Ausgleich. Leider sprang außer einem Pfostentreffer nach einer abgefälschten Ecke nichts Zählbares mehr heraus.

Das letzte Spiel der Vorrunde war dann noch gegen den Karbener SV 1890. Leider konnten die jungen 60er in diesem Spiel ihre Vielzahl an guten Torchancen nicht nutzen und verloren dann nach einem zumindest zweifelhaften Elfmeter unglücklich mit 0:1.

Unterm Strich blieb dann leider nur der 5. Platz in der Gruppe mit 1 Punkt und 0:3 Toren. Die Leistung der Mannschaft war aber insgesamt v.a. in puncto Einsatzwillen und Mentalität absolut in Ordnung. Bei etwas Spielglück wäre sicher mehr drin gewesen, aber die Jungs konnten trotzdem voller Stolz auf das Erreichte nach Hause fahren.

 

6 Jun

1860 Rosenheim macht im Jugendbereich den nächsten Schritt – Fördercampus für Spieler bis zur U11, Kooperationen mit Vereinen aus der Region

Der Fördercampus des TSV 1860 Rosenheim ist ein Ausbildungszentrum für junge Fußballtalente der Region Rosenheim. In unserer Arbeit orientieren wir uns an den Leitlinien des BFV /DFB Talentförderprogramms.

Auf unserem Fördercampus möchten wir Jugendspielern der Region die bestmögliche fußballerische Ausbildung bieten. Dabei setzen wir auf einen qualifizierten Trainerstab, ein durchgängiges Trainingskonzept und den ständigen Austausch mit Kooperationsvereinen und professionellen Dienstleistungspartnern.

Unsere Kompetenz erweitern wir ständig und holen professionelle Unterstützung von Kooperationspartnern, wie der SpVgg Unterhaching und dem Therapiezentrum Friedl mit dem Athletikprogramm COROX hinzu.

Was heißt das konkret?

Ambitionierte Talente der Region in der Altersklasse U10 und U11 werden auf unserem Fördercampus einmal wöchentlich auf den Übergang zum Leistungssport vorbereitet.

Das Training ergänzt das Mannschaftstraining im Heimatverein und wird von qualifizierten Jugendtrainern des TSV 1860 Rosenheim geleitet. So bleiben die jungen Talente in ihrem persönlichen Umfeld und können bereits erste Erfahrungen mit dem leistungsorientierten Training machen.

Mannschaftstraining und Fördertraining ergänzen sich zu einer ganzheitlichen und gezielt individuellen Entwicklung der Spieler, egal, ob er im Heimatverein bleibt oder eine Karriere in Richtung Profilaufbahn anstrebt.

Der Eintritt in den Leistungsbereich beginnt im TSV 1860 Rosenheim mit der U11.

„Gemeinsam für den Nachwuchs“ bieten wir dann ein umfassendes Trainingskonzept bis zur Heranführung an den Herrenbereich in der U19.

Die Gespräche mit möglichen Kooperationspartnern aus der Region laufen bereits auf Hochtouren.

21 Mai

Jahreskartenverkauf startet – bis 15. Juni ermäßigten Vorzugspreis sichern!

Nachdem wir in der abgelaufenen Saison eine tolle Vorrunde spielten, wurde es in der Rückrunde mit dem Klassenerhalt nochmal spannend! Aber es gelang uns auch wieder, mit unserem sehr niedrigen Etat die Liga in Bayerns höchster Spielklasse zu sichern.

Viele namhafte Mannschaften wie FC Bayern München II, 1. FC Nürnberg II, 1. FC Schweinfurt und Wacker Burghausen geben sich in der Regionalliga Bayern die Ehre.

Ob die Löwen auch wieder dabei sein werden, wird sich nach den Relegationsspielen Ende Mai gegen Saarbrücken zeigen.

Saisonstart ist am Wochenende 13./ 14. Juli. Der Spielplan wird noch bekannt gegeben.

Sichern Sie sich bereits jetzt eine Jahreskarte zum Preis von:

– 140 Euro Erwachsene

– 200 Euro Sitzplatz

– 120 Euro Ermäßigt (Mitglieder, Rentner, Schwerbehinderte, Studenten)

– 180 Euro Sitzplatz ermäßigt (Mitglieder, Rentner, Schwerbehinderte, Studenten)

– 300 Euro VIP Dauerkarte

Mit der VIP Dauerkarte können Sie im ausgewiesenen Bereich in der Stadiongaststätte während der Spiele kostenlos Essen und Trinken!

Und so geht’s:

1. E-Mail schreiben an: abteilungsleitung@1860rosenheim.de. Wichtig: bitte teilen sie uns Name und Post-Anschrift mit.

2. Betrag bitte überweisen an folgende IBAN: DE86 7115 0000 0020 0780 44.

3. Die Jahreskarte für die Regionalliga wird nach dem Zahlungseingang per Post rechtzeitig vor dem 1. Heimspiel verschickt.

Achtung Ermäßigung!! Alle Bestellungen, die bis zum 15. Juni eintreffen, erhalten die Jahreskarte zum Vorzugspreis von 120 bzw. 100 Euro (ermäßigt) bei den Stehplätzen und 180 und 160 Euro (ermäßigt) bei den Sitzplätzen. Die VIP Dauerkarte ist vom Vorzugspreis ausgenommen.

Spitzenfußball in der neuen Saison gibt’s beim TSV 1860 Rosenheim. Seien sie dabei und unterstützen sie die 60er Mannschaft in der Regionalliga Bayern.

25 Apr

2.000 Euro für die Jugendarbeit – Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG unterstützt den Jugendförderverein des TSV 1860 Rosenheim

Über eine Spende in Höhe von 2.000 Euro kann sich die Fußballjugendabteilung des TSV 1860 Rosenheim e.V. freuen. Dank der großzügigen Zuwendung kann neue Trainingsbekleidung und Ausrüstung für die Jugendmannschaften angeschafft werden. Mirko Gruber, stellv. Vorstandssprecher der Volksbank Raiffeisenbank Rosenheim-Chiemsee eG, unterstreicht das Engagement: „Für unser Haus hat es größte Priorität der Region etwas zurückgeben zu können. Der TSV leistet seit Jahren hervorragende Nachwuchsarbeit. Dies zeigt nicht nur, dass alle Jugendmannschaften ab der U12 in höherklassigen Ligen spielen, sondern auch, dass Bastian Schweinsteiger und Julian Weigl über den TSV 1860 den Grundstein für ihre erfolgreiche Profikarriere legten“. Auch freut sich Stefan Hofmeister, Vizepräsident des TSV 1860 Rosenheim, über die großzügige Spende: „Der Verein investiert Jahr für Jahr viel Geld in die eigene Nachwuchsarbeit. Diese arbeitet zahlt sich nachhaltig aus und trägt Früchte.“