12 Mrz

JUGENDFUSSBALL BEIM TSV 1860 ROSENHEIM Gemischte Gefühle am Wochenende an der Jahnstrasse

Es war ein Wochenende mit gemischten Gefühlen an der Jahnstrasse. „Es wurden tolle Siege eingefahren, man musste empfindliche Niederlagen hinnehmen und man sah Spiele die einen zum nachdenken bewegen!“ So sportlicher Leiter Kubik.

Das Wochenende begann mit einer tollen Testspielserie gegen die Freunde aus der Hauptstadt Österreichs. Die Nachwuchsteams von Flyeralarm Admira waren in Rosenheim zu Gast. Die Jahrgänge U12, U14 sowie U15 lieferten sich tolle Duelle mit flinken Spielern aus Wien. Im nächsten Jahr reisen die Rothosen auf Einladung der sportlichen Leitung nach Wien.

Weiter ging es am Samstag Mittag für die U13 am FC Bayern Campus gegen den aktuellen Tabellenführer der U13 Bezirksoberliga. Ein großes Kompliment muss man den jungen Rothosen machen, die stark Ersatzgeschwächt nach München reisten und sich stark verkauften. Trotz einer 0:3 Niederlage hat jede Spieler der in den Kader gerutscht ist, eine tolle Leistung gezeigt. Der Samstag endete mit einer bitteren Niederlage der U17 gegen das DFI Bad Aibling. Es war von beiden Seiten ein tolles und sehr schnelles Spiel. Der Gastgeber 1860 Rosenheim hatte zahlreiche Tormöglichkeiten um das Spiel für sich zu entscheiden. Jedoch spielte der starke Torhüter des Gastes hier nicht mit. Er entschärfte immer wieder mit tollen Paraden riesen Tormöglichkeiten. Aus dem Lager des TSV 1860 Rosenheim geht ein großes Kompliment für diese Leistung an den Gästetorhüter. Auf die Leistung der U17 ist jedoch aufzubauen. Es gilt sich nun voll auf die nächsten Aufgaben zu konzentrieren. Die U16 von Trainer Sedlbauer testete Zeitgleich in Traunstein. Die Partie endete 0:0.

Den Sonntag eröffnete die U12 gegen den FC Wacker Innsbruck. Das Team von Trainer Markulin zeigte in diesem Spiel verschiedene Gesichter. Von einer ansprechenden Leistung bis zum völligem Aufgeben war zu sehen. Auf Hinsicht der Rückrunde und im Weitblick auf die U13 Bezirksoberliga 2018/2019 muss das Team in jedem Training und Spiel Vollgas geben und an sich arbeiten, da es sonst schwer wird zu bestehen. In den Mittagsstunden empfing der Tabellenführer der U19 Bezirksoberliga die JFG FC Bavaria Isengau. Das Team von Trainer Strobl ging sehr konzentriert an die Aufgabe heran. Mit Geduld und einer guten Einstellung zum Spiel, konnte der Gegner mit 6:0 geschlagen werden.

Ein sehr harter Test stand für die U14 auf dem Plan. Man war zu Gast in Tirol beim FC Wacker Innsbruck. Nach einem tollen Kampf und von beiden Seiten tollem Spiel gingen die Jungs vom TSV 1860 Rosenheim mit einem 0:1 als Sieger vom Platz. Den Abschluss machte die U15 von Trainer Sebastian Backer. Im Heimspiel war der TSV 1865 Murnau der Gast. Der Gastgeber war von der 1. Spielminute bis zum Ende die aktivere Mannschaft und ging verdient mit einem 2:0 Heimsieg vom Platz.

Alle Ergebnisse in der Übersicht:

U14 TSV 1860 Rosenheim – FC Fleyeralarm Admira (1:0), U15 TSV 1860 Rosenheim – FC Fleyeralarm Admira (7:0), U12 TSV 1860 Rosenheim – FC Fleyeralarm Admira (0:3), U13 TSV 1860 Rosenheim – FC Bayern München (0:3), SB Chiemgau Traunstein – U16 TSV 1860 Rosenheim (0:0),

U17 TSV 1860 Rosenheim – DFI Bad Aibling (0:1),

U12 TSV 1860 Rosenheim – FC Wacker Innsbruck (0:5),

U19 TSV 1860 Rosenheim – JFG FC Bavaria Isengau (6:0),

FC Wacker Innsbruck – U14 TSV 1860 Rosenheim (0:1),

U15 TSV 1860 Rosenheim – TSV 1865 Murnau (2:0),

7 Mrz

U10 – Starker Auftritt zum Abschluss der Hallensaison 2017/18

Die Nachwuchskicker des TSV 1860 Rosenheim zeigten zum Abschluss ihrer Hallensaison nochmal überzeugend, was sie in den letzten Monaten in der Halle gelernt haben. Geschwächt durch einige Krankheitsausfälle bewies die Truppe um die Trainer Ali Jouabli und Michael Bannert eine starke Moral und konnte in den letzten Hallenspielen einen Turniersieg (Rimsting) und zwei Zweitplatzierungen (Übersee, Karlsfeld) erspielen.

Insgesamt muss man der Leistung dieser Mannschaft großen Respekt zollen. So wurden ganze 23 Turniere bestritten, davon erreichten die Jungs 20mal das Finale und durften sich unglaubliche 14mal als Turniersieger feiern lassen. Dass sich unter den teilnehmenden Mannschaften Kaliber wie u.a. der FC Bayern, SpVgg Unterhaching, 1860 München, Wacker Innsbruck befanden, soll an dieser Stelle nochmal betont werden. Aber auch die Leistung der Trainer und der Eltern darf hier nicht vergessen werden. Absolviert wurden 3 Hallentrainings in der Woche, zweimal davon in der Soccer-Arena Heufeld. Zeitlich und finanziell bedeutete dies eine große Belastung, die jedoch Dank Unterstützung durch den Verein, und den tatkräftigen Einsätzen der Spielereltern noch im Rahmen gehalten werden konnten.

Mit großer Freude beginnt nun das Außentraining. Alles schaut nach vorn, Kleidung und Kopf werden wieder ausreichend mit Frischluft versorgt und der oftmals stressige Hallenlärm vergessen. Natürlich hat sich die U10 für die kommende Saison einige Ziele gesetzt, z.B. der 1. Platz in der Liga (U11).

Wir hoffen auf eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison, auf weiterhin viel Unterstützung durch den Verein und den Spielereltern und wünschen vor allem allen Beteiligten viel Freude dabei. In diesem Sinne…. Auf geht´s!!!

28 Feb

Jugendfußball beim TSV 1860 Rosenheim – Austausch mit unserem Partner SpVgg Unterhaching zum Thema Videoanalyse


„Gemeinsam für die Jugend“ heißt das Motto der beiden Partner SpVgg Unterhaching und dem TSV 1860 Rosenheim. In mehreren Workshops findet ein gemeinsamer Austausch statt um die Strukturen zu verbessern.

Diese Woche war das Thema Videoanalyse der Schwerpunkt der Veranstaltung.

 

16 Jan

Legendäres 60er Schafkopfturnier

Die Fußballabteilung des TSV 1860 Rosenheim veranstaltet am Sonntag, 21. Januar bereits zum 8. Mal ihr traditionelles Schafkopfturnier im Gasthof Höhensteiger, Westerndorfer Straße 101, 83024 Rosenheim.

Verantwortlich für die Umsetzung ist auch in diesem Jahr der 60er Stürmer Markus Einsiedler, selbst ein begeisterter Kartenspieler.

Beginn ist um 14 Uhr. Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort. Der Einsatz beträgt 12 Euro.

Es warten tolle Geld- und Sachpreise auf die Teilnehmer.

  1. Preis: 1000,00 Euro
  2. Preis:   500,00 Euro
  3. Preis:   350,00 Euro

Die Fußballabteilung lädt alle Schafkopfer herzlich ein und freut sich über eine zahlreiche Teilnahme.

 

5 Dez

Die SpVgg Unterhaching und Regionalligist TSV 1860 Rosenheim werden Kooperationspartner im Juniorenbereich

Im Rahmen der Drittligapartie am vergangenen Sonntag gegen Carl-Zeiss Jena unterschrieben Haching-Präsident Manfred Schwabl mit Vizepräsident Peter Wagstyl und die Verantwortlichen der Innstädter um Abteilungsleiter Franz Höhensteiger und dessen sportliche Leiter Hansjörg Kroneck und Andreas Kubik eine Kooperationsvereinbarung für den Juniorenbereich von der U12-U19.

Die Zusammenarbeit der beiden Clubs hat insbesondere die gemeinsame Talentförderung als Ziel. Schwerpunkte sind hierbei die gegenseitige Weiterentwicklung der Talente, sowie die gemeinsame Weiterbildung der Trainer. Hierbei wird ein intensiver Austausch angeregt.

„Wir freuen uns sehr, zukünftig Partner eines DFB-Nachwuchsleistungszentrums zu sein und erhoffen uns dadurch einen Schub für die eigene Jugendarbeit. Das Hachinger Konzept und die Philosophie des Vereins sind deckungsgleich mit unserem“, sagt Hans Kroneck. Ein Benefizspiel der beiden 1. Mannschaften, das jedes Jahr ausgetragen werden soll sowie ein gegenseitiger Austausch in der athletischen und medizinischen Betreuung sind weitere Punkte der künftigen Vereinskooperation. „Entscheidend ist, dass beide Partner voneinander lernen.

So eine Zusammenarbeit beruht immer auf Gegenseitigkeit.  Der TSV 1860 Rosenheim hat eine ganz besondere Tradition in der Talentförderung.  Diese Kooperation passt hundertprozentig zu unserem regional ausgerichteten Nachwuchskonzept“, stellt Manfred Schwabl noch einmal klar.

 

Haching Vize-Vizepräsident Peter Wagstyl, der sportliche Leiter TSV 1860 Rosenheim Andreas Kubik, Haching-Präsident Manfred Schwabl und der sportliche Leiter TSV 1860 Rosenheim Hansjörg Kroneck nach der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung