22 Sep

JUGENDFUSSBALL BEIM TSV 1860 ROSENHEIM: 60er zu Gast in Haching

Die U13 der Rothosen ist Morgen zu Gast bei der SpVgg Unterhaching und will nach dem tollen Auftakt in der Bezirksoberliga für eine weitere Überraschung sorgen.
Die U19 um Trainer Peter Martin und Markus Wallner treten am Samstag um 13.00 Uhr bei der JFG FC Bavaria Isengau an. In dieser Partie gilt es die Heimniederlage gegen den VFL Kaufering wieder gut zu machen, um einen kompletten Fehlstart in die Saison zu verhindern.

Für die U17 von der Jahnstrasse geht es ebenfalls Auswärts um wichtige Punkte. Im Heide-Volm Stadion zu Planegg gilt es den Sieg gegen Wacker Burghausen zu bestätigen. Mit dem SV Planegg Krailling wartet jedoch ein starker Gegner auf das Trainerteam Gonzalves/Lykam. Die U16 teste Aufgrund erneuter Absage des Gegners in München gegen den SV Türkgücü- Ataspor München.

Die U14 ist beim TV Feldkirchen zu Gast. Das Team von Trainer Laubenbacher will nach den bereits tollen Siegen einen weiteren Erfolg einfahren. Die U12 greift am Sonntag in Achental ins Geschehen ein. Das Team um Markus Markulin will gut in die Saison starten und alles für den Sieg geben.
Alle Spiele in der Übersicht:

JFG FC Bavaria Isengau – U19 TSV 1860 Rosenheim (Samstag 23.09.2017/Spielbeginn 13.00 Uhr) 

SV Planegg – U17 TSV 1860 Rosenheim (Samstag 23.09.2017/Spielbeginn 18.00 Uhr) 

SV Türkgücü Ataspor München – U16 TSV 1860 Rosenheim (Samstag 23.09.2017/Spielbeginn 15.45 Uhr) 

TV Feldkirchen – U14 TSV 1860 Rosenheim (Samstag 23.09.2017/Spielbeginn 11.00 Uhr) 

SpVgg Unterhaching – U13 TSV 1860 Rosenheim (Samstag 23.09.2017/Spielbeginn 10.30 Uhr) 

JFG Inn Achental – U12 TSV 1860 Rosenheim (Sonntag 24.09.2017/Spielbeginn 10.00 Uhr)

21 Sep

U15 gewinnt in München

Spieltag: Samstag , 16.09.2017 14:00 Uhr Typ: Ligaspiel Spiel: SC München-TSV 1860 Rosenheim Meisterschaften U 15 (C-Jun.) BOL-Obb Ergebnis: 1- 4 Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: Pfeifer, Krasniqi, Schreiner, Salkic, Martens, Müller, Jesse, Rothmayer, Baumann, Lindner, Schunko, Karl, Hifinger, Heider Torschützen:...
Weiterlesen »
21 Sep

Torpaten gesucht!!!


Für unsere Jugendmannschaften sucht der Jugendförderverein noch Torpaten. Das Prinzip Torpatenschaft funktioniert ähnlich wie ein Sponsorenlauf. Der Torpate spendet pro gefallenem Tor einer Meisterschaft einen bestimmten Geldbetrag, mindestens 0,50€. Am Ende der Saison wird abgerechnet und das erspielte Torgeld fließt unmittelbar an die Mannschaft zurück.

Der Trainer erhält so ein kleines Budget, das er für die Bedürfnisse der Mannschaft frei verwenden kann. Das kann ein Zuschuss für ein Teamevent, Trainingsmaterial oder eine andere Anschaffung sein.

Und so kann man Torpate werden:
Einfach hier das Formular runterladen, ausfüllen und in den Vereinsbriefkasten einwerfen
oder per eMail an foerderverein@1860rosenheim.de senden.

20 Sep

Künftig Videoanalyse im Jugendbereich

TSV 1860 Rosenheim professionalisiert seine Trainingsmethoden weiter und nimmt Anlage in Betrieb
Bei den Regionalligaspielen der Herren entdeckt man sie oft, viele Profimannschaften nutzen sie für ihren Trainingsbetrieb – professionelle Videoanlagen.

Die Jugendtrainer des TSV 1860 Rosenheim können künftig auch auf so eine Videoanlage zugreifen und die Analysen in Ihren Trainingsalltag einbauen. Gestern Abend besuchten die Trainer die entsprechende Fortbildung in Sachen Videoanalyse.

Sportlicher Leitet Kubik: „Die Videoanlage ist ein weiterer Meilenstein hin zu einer ganzheitlichen und professionellen Ausbildung unserer Jugendspieler.“

Ermöglicht hat die neue Anlage die Firma ROCK ’N‘ LOG aus Kufstein. Geschäftsführer Chucko Beslic.

ROCK ’N‘ LOG ist ein Transport- und Logistikunternehmen und versteht sich als kompetenter Partner im europäischen Komplett- und Teilladungsverkehr – rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Unter dem Motto INTELLIGENT – SICHER – SCHNELL – ZUVERLÄSSIG organisieren Sie die täglichen Herausforderungen auf logistischem Höchstniveau.

Die 60er Jugendtrainer bei der Schulung des neuen Tools

17 Sep

U 13 feiert leidenschaftlich erkämpften Sieg bei der BOL-Premiere gegen Fürstenfeldbruck

Einen sensationellen 4:0-Heimsieg errang die U 13 nach einer wahren Schlammschlacht gegen die körperlich und spielerisch starke Mannschaft des SC Fürstenfeldbruck bei der Auftaktpartie in die neue BOL-Saison. 

 
Erst am späten Donnerstagabend kam mit der Veröffentlichung der neuen Spielpläne die endgültige Zusage des Verbandes für eine weitere Spielzeit in der BOL, die in der D-Jugend die höchste Spielklasse ist. Der gesamte Verein hatte sich in den letzten Monaten vehement und letztlich erfolgreich gegen die drohende Versetzung in die Kreisliga zur Wehr gesetzt. 

Die Mannschaft nahm sich deshalb auch vor, von der ersten Sekunde an zu zeigen, dass sie zu Recht in der BOL zugelassen wurde. 

Direkt vom Anstoß weg sorgte Seppi Stellner mit seinem beherzten Schuss, den der gegnerische Keeper gerade noch entschärfen konnte, für die erste gefährliche Situation. In der Folge verlagerte sich das Spielgeschehen auf dem vom Dauerregen aufgeweichten und äußerst glitschigen Geläuf in Westerndorf immer mehr in die Rosenheimer Hälfte. Und hätte unser Torwart Raphi Hauner, der ganz kurzfristig einspringen musste, in einigen Situationen nicht so blendend reagiert, wäre ein Rückstand durchaus möglich gewesen.

So fiel der Rosenheimer Führungstreffer in der 6. Minute auch etwas überraschend. Der Innenverteidiger der Brucker konnte einen langen Ball nicht entscheidend klären. Seppi Stellner spritzte gedankenschnell dazwischen und lief alleine auf das Tor zu. Mit seinem gezielten Flachschuss ließ er dem Keeper keine Chance und erzielte die umjubelte Führung. 

 Dieses Tor gab der Mannschaft Sicherheit und so entwickelte sich ein sehr schnelles und kampfbetontes Spiel, bei dem es ständig hin und her ging. Die Fürstenfeldbrucker, die in der letzten Saison immerhin die Vizemeisterschaft hinter dem FC Bayern errungen hatten, drängten mit aller Macht auf den Ausgleich. Immer wieder wurden ihre Angriffe gerade noch abgefangen. Die vielen Eckstöße, die sich daraus ergaben, waren aber ein ständiger Gefahrenherd. Da die meisten Brucker einen Kopf größer als unsere Spieler waren, ergaben sich eine Menge Kopfballchancen, die zum Glück entweder knapp daneben gingen oder eine sichere Beute von Raphi Hauner wurden. 

Leider verletzte sich unser Rechtsverteidiger Tizian Rudolph nach einem groben Foul so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Obwohl es deutlich wurde, dass die Gangart in der BOL viel härter als in der Kreisliga ist, hielt unsere Mannschaft mit spielerischen Mitteln gut dagegen und ging mit einer 1:0 Führung, die mittlerweile nicht mehr unverdient war, in die Kabine.

Es war klar, dass die Fürstenfeldbrucker nach der Pause unbedingt das Spiel drehen wollten. Dementsprechend motiviert kamen sie aufs Feld zurück und berannten das Rosenheimer Tor. Die ersten Minuten konnten aber überstanden werden und so entwickelte sich nach einer sehenswerten Kombination das 2:0. Seppi Stellner wurde auf dem rechten Flügel angespielt. Mit einer tollen Ballannahme und einer geschickten Körpertäuschung schüttelte er den Verteidiger ab und konnte bis zur Grundlinie durchstarten. Seine scharfe Hereingabe bugsierte Domi Köck, der von hinten angerauscht kam, mit einer Grätsche über die Linie.
 

Nach diesem erneuten Rückschlag verstärkten die Füstenfeldbrucker noch einmal ihre Angriffsbemühungen. Die 60er kämpften aber leidenschaftlich um jeden Ball und die starke Defensive ließ nicht mehr viele zwingende Aktionen zu. Anderl Stelzer machte auf der 6er Position ein hervorragendes Spiel, indem er den starken Brucker Spielmacher nun fast komplett aus dem Spiel nahm. Was doch noch durchkam, wurde vom Abwehrchef Marcel Martens und seinen Verteidigern Simon Fischer und Maxi Barth abgefangen. Außerdem stand mit Raphael Hauner ein Keeper im Tor, der ohne Fehl und Tadel agierte.

Aufbauend auf die gute defensive Arbeit konnten die vom Schlamm kaum noch erkennbaren Rothosen nun kontern. Seppi Stellner steckte an der Mittellinie zu Max Jägerbauer durch, der nach einem schnellen Alleingang den Torwart mit einem präzisen Heber zum 3:0 überwinden konnte. Den Schlusspunkt unter diese tolle Partie setzte wiederum Seppi Stellner. Er zog von der Strafraumgrenze ab und sein harter Schuss schlug wie an der Schnur gezogen unter der Latte zum 4:0 ein. Kurz darauf beendete der gut leitende Schiedsrichter Jennerwein die Partie und der Jubel war natürlich grenzenlos.

Mit diesem Spiel zeigte die Mannschaft, dass sie zu Recht in der BOL ist. Auch wenn das Ergebnis wohl etwas zu hoch ausgefallen ist, war es doch ein verdienter Sieg. Vor allem die Einsatzbereitschaft und der große Zusammenhalt des gesamten Teams machen Hoffnung, dass man in dieser starken Liga durchaus bestehen kann. Besonders am Ende zeigte sich, dass die Truppe körperlich topfit ist, was sicherlich auch auf die vielen Lauf- und Stabi-Einheiten im Trainingslager zurückzuführen ist. Nach Spielschluss bedankten sich die Jungs noch beim sportlichen Leiter Andi Kubik mit einem kleinen Geschenk für die Organisation dieser wunderbaren Woche.

 
Kommende Woche steht bereits der nächste Kracher auf dem Programm: Am Samstag geht es zum NLZ-Team nach Unterhaching in den Sportpark. Wir hoffen, dass möglichst viele Zuschauer mit im Fan-Bus nach Haching fahren und die Truppe unterstützen!!!

15 Sep

U19 gelingt Wiedergutmachung in Ebrachtal mit 2-1 Sieg

Spieltag: Dienstag , 12.09.2017 19:00 Uhr

Typ: Ligaspiel

Spiel: JFG Ebrachtal-TSV 1860 Rosenheim Meisterschaften U 19 (A-Jun.) BOL-Obb

Ergebnis: 1-2

Aufstellung TSV 1860 Rosenheim:

Albrich Yannick, Bauer Lorenz, Both Thomas, Coglitore Luca, Drath Cedric, Furch Adrian, Hodzic Armin, Karaula Leonardo, Krasniqi Adrian, Kuchler Maxilimilian, Kuile Alexander, Mehringer Maximilian, Merdan Adel, Sattelberger Markus, Smajlovic Kenan, Tomic Ilija, Zetterberg Philip

Torschützen:

12.Min. 1-0 Ebrachtal

17.Min. 1-1 Adrian Furch

41.Min. 1-2 Markus Sattelberger

Besondere Vorkommnisse:

85.Min. Zeitstrafe TSV 1860 Rosenheim

Spielbericht:

Nach der Auftaktpleite in Traunstein gelang der U19  ein Auswärtssieg bei der JFG Ebrachtal.

Das Spiel begann gut für unsere Jungs, Einbahnstraßen-Fussball in den ersten Minuten der Begegnung, dann eine Unachtsamkeit im Umschaltspiel, Konter für Ebrachtal, Foulspiel im Halbfeld. der anschließende Freistoß gelangt zum langen Pfosten, wo ein Spieler frei zum Abschluss kam – 12.Minute 0-1.

Danach weiter Spiel auf das Tor der Ebrachtaler mit schönem Kombinationsfussball über mehrere Stationen bis zu Adrian Furch, der sich nicht bitten lies und mit einem satten Schuß in der 17.Minute zum 1-1 ausgleicht.

Weiter spielten die 60ger Richtung gegnerisches Tor, aber immer wieder zu hektisch oder ungenau. Dadurch kamen die Gastgeber immer wieder zu gefährlichen Kontern.

In der 41. Minute wieder ein schöner Spielzug und Markus Sattelberger schoss den Ball  hart und überlegt in die Maschen zum 2-1 Pausenstand.

Zweite Halbzeit, gleiches Bild mit vielen Chancen der 60ger , die allesamt teilweise kläglich vergeben wurden und so zitterte man sich zum ersehnten Auswärts-Dreier.

13 Sep

Anspruchsvoller Start für unseren U10-Kader

Die neu formierte Mannschaft der U10 startete Ihren Saisonauftakt mit einem Turnier auf aller höchstem Niveau. Der Autohaus Eurostar Cup in Hamm (bei Dortmund) ist ein Turnier mit 18 Jugendmannschaften unter anderem dem 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach, Arminia Bielefeld oder dem 1. FC Hansa Rostock.Wie wird sich unsere Mannschaft schlagen? Wo stehen unsere Kinder spielerisch ohne Training wegen der Sommerpause?

Das waren die zentralen Fragen des Trainerteams, Ali Jouabli, Onur Ay und Michael Bannert.

In vielen interessanten Begegnungen zeigte sich die Fussballjugend von seiner besten Seite. Nicht nur das Trainerteam sondern auch unsere Spieler gewannen einen großartigen Eindruck, auf welchem Niveau die Nachwuchsmannschaften aus dem Profibereich nicht nur spielerisch, sondern auch taktisch und psychologisch ihre Leisungen auf den Platz brachten.

Obwohl unsere Mannschaft in allen fünf Gruppenpielen, wenn auch nur knapp, unterlag, ließen weder die Spieler noch die Trainer die Köpfe hängen, sondern freuten sich über die Teilnahme an diesem tollen Turnier.

Es gibt viel zu tun! – da sind sich alle einig und fiebern dem endlich beginnenden Training entgegen.

57-58-59-60! Auf geht´s!

11 Sep

U11 holt Turniersieg in Neufahrn

Unsere U11 nutze das letzte Ferienwochenende für ein intensives Vorbereitungsturnier, den Mama Pizzas Cup in Neufahrn bei Freising.

Der erste Turnier-Tag mit 25 Mannschaften (alle aus dem Großraum München) verließen unsere Jungs mit 4 Siegen (Feldmoching, Grünwald, Gröbenzell, FT Gern) als Gruppenerster. Das war die Grundlage für die Einteilung der Gruppenphase am darauffolgenden Tag.

Am Sonntag kamen noch  weitere namhafte Mannschaften wie SV Grödig, Wacker Innsbruck, DFI Bad Aibling hinzu.

Munter und ausgeschlafen setzten sich unsere Jungs mit 2:0 gegen die DJK Pasing, 0:0 gegen Wacker Innsbruck, 1:0 gegen TSV Grünwald, 3:1 gegen SV Riedmoos und 1:0 gegen den TSV Waldtrudering durch und gingen somit als Gruppenerster ins 1/4 Finale. Hier traf man wieder auf Wacker Innsbruck.

Nach einem 0:0 entschied unsere Mannschaft nach Elfmeterschießen die Partie für sich!! Auf ging es ins Halbfinale gegen Feldmoching. Durch ein souveränes 2:0 stand man nun im Finale.

Hier wartete ein weiterer starker Gegner aus Österreich – der SV Grödig.

Auch diese sehr hart umkämpfte Partie endete mit 0:0.

Unsere nervenstarken Spieler ließen sich von einem weiteren Elfmeterschießen nicht beeindrucken und siegten verdient mit 5:4.

So feierte unsere Mannschaft den ersten Sieg der Saison – Platz von 30 Mannschaften.

Jetzt starten sie hochmotiviert am kommenden Freitag  ihre Punkterunde gegen den FV Oberaudorf.

Glückwunsch an die Mannschaft & weiter so!