4 Apr

Künftig Videoanalyse im Jugendbereich – TSV 1860 Rosenheim professionalisiert seine Trainingsmethoden weiter

Bei den Regionalligaspielen der Herren entdeckt man sie oft, viele Profimannschaften nutzen sie für ihren Trainingsbetrieb – professionelle Videoanlagen.

Die Jugendtrainer des TSV 1860 Rosenheim können künftig auch auf so eine Videoanlage zugreifen und die Analysen in Ihren Trainingsalltag einbauen.

Jugend-Koordinator Andi Kubik: „Die Videoanlage ist ein weiterer Meilenstein hin zu einer ganzheitlichen und professionellen Ausbildung unserer Jugendspieler.“

Ermöglicht hat die neue Anlage die Firma ROCK ’N‘ LOG aus Kufstein. Geschäftsführer Chucko Beslic persönlich überreichte die Videoanlage an Andi Kubik.

ROCK ’N‘ LOG ist ein Transport- und Logistikunternehmen und versteht sich als kompetenter Partner im europäischen Komplett- und Teilladungsverkehr – rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr. Unter dem Motto INTELLIGENT – SICHER – SCHNELL – ZUVERLÄSSIG organisieren Sie die täglichen Herausforderungen auf logistischem Höchstniveau.

60er Jugendkoordinator Andi Kubik und ROCK ’N‘ LOG Geschäftsführer Chucko Beslic

3 Apr

Aktion Torpate des Jugendfördervereins

Wir suchen ab sofort Torpaten für unsere Jugendmannschaften. Das Prinzip Torpate funktioniert ähnlich wie ein Sponsorenlauf. Der Torpate spendet pro gefallenem Tor seiner Lieblingsmannschaft einen bestimmten Betrag, mindestens 0,50€ an den Jugendförderverein. Abgerechnet wird zum Saisonende.

Die Einnahmen der Torpatenschaft sollen nahezu vollständig für die Förderung der gewählten Mannschaft verwendet werden. Torpaten können Eltern, Tanten, Onkel, Omas und Opas, Freunde und natürlich auch Firmen werden. Torpatenflyer liegen im Foyer des Vereinsheims aus und stehen unter nachfolgendem link zum download zur Verfügung.

Torpatenflyer

 

 

1 Apr

Ramadama im Kiosk am Kunstrasenplatz

Wir lieben spontane Anpackaktionen wie diese!

In unserem Kiosk am Kunstrasenplatz stapelten sich ja schon seit längerer Zeit lose Servietten, Plastikbesteck und diverse Reste von den Verkäufen. „Man müsste mal gründlich aufräumen“, das haben sich sicher alle schon mal gedacht. Sabine  Stelzer und Steffi Schmid, zwei Spielermütter der U12, haben die Sache kurzentschlossen in die Hand genommen und in einer Hauruckaktion, sortiert, geputzt, ausgemistet und aufgeräumt. Vielen Dank für die Initiative! Unser Kiosk sieht jetzt wieder richtig einladend aus.

23 Mrz

Wir schaffen das – Gemeinsam!

An allen Ecken rund ums Stadion, den Trainingsplätzen, um unsere Jugendspieler und -mannschaften wird „gewerkelt“ um Schritt für Schritt nach vorne zu kommen. Vielen Dank an dieser Stelle für Eure tatkräftige Unterstützung. Unser Junioren-Orgateam rund um Sabine Maier ist weiterhin fleißig dabei, weitere Unterstützer zu finden. Seid dabei!

20 Mrz

Kantersieg für unser E1

Unsere U11 spielt in der Rückrunde gegen D3 Mannschaften und konnte im ersten Spiel auf dem Kunstrasenplatz einen tollen Kantersieg einfahren. Mit 15:0 besiegte die Mannschaft von Trainer Almir Duran den SV Vagen.

Torschützen waren: Justin (4), Rico, Simon (2), Robin (2) Emir, Leon (2), Yannik (2) und es gab ein Eigentor.

Herzlichen Glückwunsch!

22 Feb

Echo Pokal 2017 steht vor der Tür – U11 und U13 Turnier am Wochenende in der Gaborhalle

Am kommenden Sonntag gibt es wieder Jugendfußball vom Feinsten in der Rosenheimer Gaborhalle. Der TSV 1860 Rosenheim veranstaltet wieder den Echo Pokal – in diesem Jahr für U11 und U13 Mannschaften.

Den Turniertag beginnen ab 8:30 Uhr die U11 Mannschaften. Mit von der Partie sind neben den Gastgebern auch der DJK SV Edling, FC Deisenhofen, Stadtrivale SB DJK Rosenheim und der VFB Forstinning, sowie das DFI Bad Aibling, SV Lohhof, SV Tattenhausen, SV Planegg Krailling und TSV 1880 Wasserburg.

Start des U13 Turniers ist um 14:30 Uhr.
Hier freuen sich die 60er auf die Mannschaften vom TSV 1880 Wasserburg, TSV Grünwald, SAK Salzburg, TSV Eiselfing, DFI Bad Aibling, SV Innsbruck, Sportfreunde Föching und der VFR Garching.

Fürs leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf Euer Kommen.

14 Feb

U10 mit toller Leistung bei internationalem Turnier in Lohof

An diesem Wochenende mussten sich unsere U10 Spieler beim hochkarätigen „Jürgen Nicklas Masters 2017“ beweisen.
Aus 64 Mannschaften, die sich schon im Vorfeld teilweise qualifizieren mussten, ging es an diesem zweitägigen Turnierwochenende nun für die 40 besten darum den Sieger zu ermitteln.
Bereits am Samstag warteten auf unsere Mannschaft namhafte Gegner.
Das erste Spiel am Samstag gegen den SV Wehen Wiesbaden gewannen die Jungs 3:2.
Diese Euphorie spürte man auch im nächsten Spiel gegen den SV Grödig aus Salzburg. Hier siegten sie verdient 1:0.
Es ging nun gegen die SpVgg Unterhaching, welche ebenfalls 1:0 bezwungen wurde.
Das letzte Vorrundenspiel gegen die SpVgg Haidhausen endete 3:2.
So ging man als Gruppen Erster in die Finalrunden.
Gegen den 2. der Gruppe B FC Heidenheim musste man nach einem 0:0 die Entscheidung im 7 m schießen bestreiten. Souverän setzte sich 1860 hier mit 3:2 durch und stand somit verdient im Finale.
Hier trafen für Spieler erneut auf den SV Grödig. Trotz großer Überlegenheit stand es am Ende wieder 1:1. Auch hier sollte wieder das 7 m schießen entscheiden. Der SV Grödig gewann dieses, unsere Jungs belegten einen phänomenalen 2. Platz in
Ihrer 10er Gruppe und qualifizierten sich für die Finalrunde am Sonntag.
Am Sonntag warteten in der Vorrunde Wacker Innsbruck, SV Lohhof, der TSV Solln, SV Wehen Wiesbaden und Slask Breslau.
Trotz großen Kampfgeistes und vielen geschossenen Toren, ging das entscheidende Spiel gegen den polnischen Erstligisten Slask Breslau leider mit 2:4 verloren und somit verpassten unsere Jungs leider die Halbfinalspiele. So sicherten sie sich einen Platz im Mittelfeld dieses sehr starken Teilnehmerfeldes.
Die Mannschaft zeigte an diesem Wochenende eine außerordentliche Leistung und kann sehr stolz auf sich sein. Das große Ziel, die Runde der besten 20 zu erreichen, haben sie mit Bravour gemeistert.
Im Finale setzte sich der FC Bayern klar gegen den SV Grödig durch und durfte somit den Turniersieg feiern. Des weiteren war es ein wirklich hochklassigen Turnier mit: 1860 München, Dynamo Dresden, FC Nürnberg, FC St.Pauli, FSV Frankfurt, KSC, und vielen weiteren!

Gratulation zu dieser guten Leistung!

E2 Mannschaft: Andreas Schweinsteiger, Tobias Bensch, Deniz Ünal, Luis Steinberger, Sebastian Rappl, Leon Pfunt, Gianluca Brückl

6 Feb

60er ordnen Jugendbereich neu und stellen sich für die Zukunft auf – Ex-Herrencoach Klaus Seidel künftig U19 Coach und beratend für alle Leistungsmannschaften tätig

Die bestmögliche fußballerische Ausbildung für Kinder und Jugendliche aus der Region gehört zu den wichtigsten Zielen des TSV 1860 Rosenheim. Dafür benötigt man die notwendigen Strukturen. Die 60er sind dies nun entschieden angegangen.

Nachdem letzte Woche mit Andi Kubik bereits ein neuer Jugendkoordinator vorgestellt wurde, haben die 60er den sportlichen Bereich in der Jugendabteilung neu strukturiert. Dabei spielt der ehemalige Regionalliga-Trainer der 60er Klaus Seidel eine wichtige Rolle.

Seidel wird ab sofort die U19 als Coach betreuen. Zudem wird er für die Trainer in den Leistungsmannschaften der U17, U15 und U13 beratend tätig sein und für die durchgängige Einhaltung des Sportlichen Konzepts sorgen. Klaus Seidel wird auch bei Sichtungen und Beurteilungen von Mannschaftszusammenstellungen die Trainer beraten.

Auch Seidels Co-Trainer Peter Martin arbeitet neben seiner Tätigkeit als Torwarttrainer künftig im Jugendbereich und übernimmt ab sofort als verantwortlicher Coach die U17-Mannschaft.

Strukturell stehen künftig die Mannschaften U19, U17 und U16 neben den Regionalliga Herren unter der sportlichen Leitung von Hans Kroneck. Kroneck soll auch gemeinsam mit den Trainern für einen reibungslosen Übergang der Jugendspieler in den Herrenbereich sorgen.

Jugendkoordinator Andi Kubik wird die Jahrgänge U15/U14 und U13/U12 betreuen, für den Kinder- bzw. Kleinfeldbereich ist der langjährige Jugendcoach Carsten Anspach verantwortlich.

Unterstützung bei organisatorischen Angelegenheiten im Jugendbereich gibt’s durch die Leiterin Orga-Team Junioren Sabine Maier. Sie führt für alle Jugendmannschaften und auch für den Jugendförderverein verschiedene Projekte durch und organisiert die Elternarbeit.

„Die Jugendabteilung ist das Herzstück des Vereins. Hier wollen und werden wir unseren Fokus in den nächsten Jahren draufsetzen. Im Vordergrund steht dabei immer die Ausbildung der Spieler, nicht der Tabellenplatz. Wir freuen uns über unsere Neuzugänge und sind fest davon überzeugt mit dieser hoch motivierten Truppe und unserer neuen Struktur wieder die Voraussetzungen für erfolgreichen Jugendfußball bei den 60ern zu schaffen“, so Abteilungsleiter Franz Höhensteiger.

30 Jan

Unsere E2 mit Turniersieg beim MAFI Cup in Heufeld

Am Sonntag, den 29.1. hatte unsere E2 wieder einen Einsatz beim 2. MAFI Cup in Heufeld. In dem gut besetzten Vorrunden Feld, setzten die sich souverän wie folgt durch:

Das erste Spiel gegen die SpVgg Höhenkirchen gewannen sie mit 3:2, trotz eines 0:2 Anfangsstandes. Bewiesen somit gleich ihren Kampfgeist als Team. Das zweite Spiel gegen den FC Sportfreunde München gewannen sie tadellos mit 3:0.

Ebenfalls gewannen sie 3:0 gegen ESV München Ost. 2 toll geschossene Tore sowie ein Eigentor führte zum entsprechenden Stand. Lediglich dem FT Gern musste man sich mit 0:1 geschlagen geben. Nach diesen Ergebnissen sicherte sich die Mannschaft um die beiden Trainer Schweinsteiger & Bensch den 1. Gruppenplatz und war somit direkt für das Finale qualifiziert.

Dieses Finale ging es nun gegen den TSV Grünwald zu gewinnen. Bei einem spannenden Endspiel schafften es die Jungs aber nicht über ein 1:1 hinaus. Somit wurde die Entscheidung im Siebenmeterschiessen ausgetragen.

Hier setzte sich 1860 Rosenheim souverän durch. Alle 4 Schützen (Bensch, Rappl, Ünal, Brückl) trafen hier sicher, Torwart Kösters konnte gleich 2 gegnerische Torschüsse abwehren und somit konnte man sich den 1. Platz sichern!

Wir gratulieren der Mannschaft!

Mannschaft: Mattihas Köster, Andreas Schweinsteiger, Tobias Bensch, Deniz Ünal, Luis Steinberger, Sebastian Rappl, Tugberk Kara, Gianluca Brückl