9 Jul

Die Jugendabteilung stellt sich vor – heute: Christian Heindl

Die Jugendabteilung stellt sich vor!

Heute im Interview Christian Heindl

Deine Mannschaft? U13/U12

Deine Hobbys? Heimspiele vom FC Bayern München und den Starbulls Rosenheim, Weber Grillen und laufen

Dein Heimatverein? TSV Emmering

Bisherige Trainerstationen? TSV Emmering, TSV Grafing, SG Aßling

Dein Lieblingsverein? (außer 1860 Ro): FC Bayern München, Star Bulls Rosenheim

Dein Lieblingsspieler? Thomas Müller, Philipp Lahm

Dein Vorbild aus Trainer? Christian Haas, Jupp Heynckes

Worauf freust du dich beim TSV 1860 Rosenheim? Auf talentierte, motivierte und lernwillige Spieler und auf eine gute Zusammenarbeit im Trainerteam und im ganzen Verein

Welche Ziele verfolgst du mit deiner Mannschaft? Die Mannschaft zu einer verschworenen Gemeinschaft zu formen, in der jeder für den anderen kämpft, sowie jeden einzelnen Spieler technisch, taktisch und körperlich zu verbessern

Welche Schlagzeile würdest du gerne am Saisonende über deine Mannschaft lesen? Die U13 und die U12 werden souverän Meister

3 Jul

Großes Nachwuchs-Turnierwochenende am 8. und 9. Juli im Jahnstadion

Die Nachwuchskicker der Region beim TSV 1860 Rosenheim

Nach dem CONFED Cup in Russland folgt in Rosenheim ein weiteres Fußball Highlight – das große Jugend-Turnierwochenende im Rosenheimer Jahnstadion, der Heimat des Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim.

Dort, wo normalerweise so namhafte Vereine wie der FC Bayern München II, der FC Augsburg II, Wacker Burghausen jetzt auch die großen Münchner Löwen spielen treffen sich an diesem Wochenende die E- und C-Jugend-Mannschaften der Region.
Der Jugendbereich ist das absolute Herzstück der 60er, die Förderung und fußballerische Ausbildung von jungen Talenten aus der Region steht bei den 60er an vorderster Stelle. Viele Spieler aus der Region haben den Sprung in die Regionalliga-Mannschaft des TSV 1860 Rosenheim geschafft. Besonders stolz ist man natürlich auf die beiden Nationalspieler Bastian Schweinsteiger und Julian Weigl, die bei den 60er ausgebildet wurden.

Am Samstag beginnt das Turnierwochenende mit den C- Junioren (Anstoß des ersten Spiels um 14 Uhr). Am Sonntag messen sich dann am Vormittag ab 9:30 Uhr die E1 und ab 14.00 Uhr dann die E2 Jugendmannschaften.
Das Teilnehmerfeld ist eine bunte Mischung aus Mannschaften aus der Region und natürlich tritt auch der Gastgeber mit seinen Teams an. Gespielt wird im Jahnstadion auf Kleinfeld.

Auch neben dem Platz ist für Abwechslung und Erlebnis gesorgt. Es warten tolle Preise bei der Tombola, unter anderem eine Playstation 4. Bei unserer Torschuss-Geschwindigkeitsanlage können sich alle Besucher der Speedchallenge stellen – wir suchen den härtesten Schuss.

Für das leibliche Wohl der Spieler, Betreuer und Zuschauer wird natürlich auch Bestens gesorgt.

Der TSV 1860 Rosenheim freut sich über zahlreichen Besuch. Erleben sie die Stars von morgen im Rosenheimer Jahnstadion.

11 Jun

Unsere Jugendtrainer stellen sich vor – heute: Tom Stelzer

Name: Tom Stelzer

Mannschaft: U12/U13

Deine Hobbys?

Ski fahren, Laufen, Tennis spielen, Mountainbiken

Dein Heimatverein?

FV Oberaudorf

Deine bisherige Trainerstationen?

FV Oberaudorf

Dein Lieblingsverein: (außer 1860 Ro)?

FC Bayern München

Dein Lieblingsspieler?

Mehmet Scholl, Zinedine Zidane, Philipp Lahm

Dein Vorbild als Trainer?

Claus Schromm

Worauf freust du dich beim TSV 1860 Rosenheim?

Mit motivierten Jungs zu arbeiten, die viel Spaß am Kicken haben und sich anstrengen wollen, um besser zu werden. Des weiteren auf die gute Zusammenarbeit im Trainerteam.

Welche Ziele verfolgst du mit deiner Mannschaft?

Die Mannschaft zu einer verschworenen Gemeinschaft zu formen, in der jeder für jeden kämpft, sowie jeden einzelnen Spieler technisch, taktisch und körperlich verbessern.

Welche Schlagzeile würdest du gerne am Saisonende über deine Mannschaft lesen?

Die U 12 begeistert die Zuschauer mit tollem Kombinationsfußballball und sehr sympathischem Auftreten

7 Jun

Der Gardasee sieht rot – U12 dominiert internationales Turnier in Italien

Mit einem großen Siegerpokal kehrte die U12 vom Pfingstturnier am Gardasee zurück, wo sie Mannschaften aus Italien, Tschechien, Bosnien, Frankreich, der Schweiz und Deutschland gegenüberstand und die Zuschauer mit tollem Kombinationsfußball und einem sehr fairen Auftreten begeisterte.

Sofort nach Schulschluss machte sich am Freitag ein großer 60er-Tross auf den Weg an den Gardasee, um dort am alljährlichen „Trofeo Valtenesi del Garda“ teilzunehmen. Die Mannschaften der U11 und der U12 freuten sich auf einen viertägigen Mannschaftsausflug, auf dem sie sich mit internationalen Gegnern messen wollten.

Die U11 kämpfte in fünf spannenden Gruppenspielen um den Einzug ins Halbfinale. Sie zeigte schönen Angriffsfußball, musste sich in den entscheidenden Spielen aber den jahrgangsälteren und körperlich dominanten Kontrahenten geschlagen geben.

Für die U12 ging es gleich gegen die alten Bekannten und Freunde von der JFG Mangfalltal/Maxlrain zur Sache. Nach einem zähen Start wurde aber doch ein souveräner 4:0 Sieg herausgespielt. Auch die Folgespiele gegen  schweizer und italienische Mannschaften wurden hoch gewonnen, obwohl das Herz des Schiedsrichters sichtbar an seinem Heimverein hing. Der zweite Tag begann mit einem Match gegen eine bosnische Fußballschule, das trotz drückender Überlegenheit nur 1:0 endete. Der Halbfinal-Einzug wurde im letzten Gruppenspiel durch einen deutlichen Sieg gegen das französische Team aus Corbelin perfekt gemacht.

Dort wartete das Nachwuchsteam des tschechischen Erstligisten FC Vysocina Jihlava. Leider wollte dieser Gegner durch stark übertriebene Härte, die der Schiedsrichter nicht rechtzeitig ahndete, den Spielfluss der jungen Sechziger unterbinden. Trotz zahlreicher Blessuren und mit fairer fußballerischer Stärke hielten die Jungs aber bravourös dagegen und erkämpften sich mit einem 1:0-Erfolg die Final-Teilnahme gegen das französische Team aus Le Val Bessillon. Es folgte ein Endspiel, das den Gedanken von Fair-Play und  die Freude am Fußballspiel eindrucksvoll widerspiegelte: Beide Mannschaften spielten respektvoll auf Angriff, zeigten wunderbare Kombinationen, die Zuschauer –allen voran die Eltern und Spieler der U11- klatschten für beide Teams und am Ende wurde ein sensationeller 8:3-Sieg der traditionell rot gekleideten Sechziger bejubelt. Bei Pizza und Lemonsoda feierte man die halbe Nacht!

Am nächsten Morgen machte sich dann eine müde, aber sehr stolze Truppe mit einem großen Pokal und vielen schönen Erinnerungen auf den Heimweg.