31 Jul

„Wir wollen den nächsten Heimsieg!“

Drei Spieltage, sieben Punkte: Nach dem 3:1 Erfolg beim TSV Kottern am vergangenen Wochenende, ist beim TSV Rosenheim nun endgültig gute Laune angesagt. Sechs Mannschaften haben derzeitig sieben Zähler auf dem Konto und belegen Rang eins bis sechs – Rosenheim...
Weiterlesen »
30 Jul

Unser Stürmer Korbinian Linner im Interview

Fast der ganze Spielkreis war hinter ihm her, er hat sich für uns 60er entschieden! Gut so, wie wir finden.

32c39d06edea95c405d5a787af2f058fIm Interview mit beinschuss.de spricht unser Stürmer Korbinian Linner unter anderem über den Sprung von der Kreisliga in die Bayernliga und welche Rolle Coach Patrik Peltram dabei spielte.

(…) zum letzten Spiel gegen Kottern: Was war es für ein Gefühl, dein erstes Tor in der Bayernliga zu erzielen?

Korbinian Linner: Das Gefühl war überragend! In erster Linie, weil es für die Mannschaft in diesem Spiel ein ganz wichtiges Tor war. Für einen Stürmer ist es aber immer geil, ein Tor zu schießen. Egal ob im Training oder im Spiel.

Wie findest du deine neue Position als Stürmer? In Griesstätt hast du ja überall gespielt.

Korbinian Linner: Auch überragend! Aber so neu ist die Position ja nicht für mich, die habe ich in der Kreisliga auch schon gespielt. Im Endeffekt ist es mir egal wo ich spiele, hauptsache ich stehe auf dem Platz. Das ist für mich das wichtigste, weil ich es einfach liebe, Fußball zu spielen.

Es ist ein riesen Schritt von der Kreisliga in die Bayernliga. Wie hast du es geschafft, dich in so kurzer Zeit an das verdammt hohe Niveau zu gewöhnen?

Korbinian Linner: Das weiß ich ehrlich gesagt selber nicht genau. Es ging ja alles so wahnsinnig schnell. Aber es hilft dir enorm, wenn du in jedem Training und Spiel alles gibst, Tipps von Trainern und Mitspielern anzunehmen und auch umzusetzen. Einfach Spaß am Fußballspielen haben aber gleichzeitig mit vollem Ehrgeiz dabei sein!

Das ganze Interview finden Sie auf beinschuss.de

 

28 Jul

FC Bayern kommt mit der U19 zum Test

11755875_880418358661907_6079328201860623992_nLust auf ein echtes Freundschaftsspiel-Schmankerl?

Das Testspiel unserer Herren gegen die U19 des FC Bayern München beim SV Söchtenau Krottenmühl Fußball wird heute so manchen Fußballfan begeistern.

Erleben sie den Nachwuchs des Rekordmeisters und die Stars von morgen.

Hier noch die Adresse des SV Söchtenau-Krottenmühl: Barweg 6, 83139 Söchtenau

25 Jul

Der steinige Weg zum Profi

Über unseren Kapitän Christoph Wallner und seinen bisherigen Karriereweg berichtet heute das Oberbayerische Volksblatt. Lest den Artikel auch hier: Christoph Wallner war auf einem guten Weg, sich diesen Traum zu erfüllen. Begonnen hat seine Karriere bei seinem Heimatverein SV Prutting, dann spielte...
Weiterlesen »
24 Jul

Guten Saisonstart in Kottern fortsetzen

Die nächste Aufgabe für die Herrenmannschaft wartet auswärts. Gegen den TSV Kottern am Samstag wollen die 60er den guten Saisonstart fortsetzen. Es gibt wieder eine Mitfahrgelegenheit für Fans im Mannschaftsbus. Abfahrt ist um 10:15 Uhr am Jahnstadion! Mit vier Punkten aus...
Weiterlesen »
24 Jul

60er Fußballnachwuchs mit neuer sportlicher Leitung

Der Jugendbereich ist das Herzstück der 60er, dabei liegt das Hauptaugenmerk auf der optimalen fußballerischen Ausbildung der Jugendlichen. Das Prinzip der Ausbildung beim TSV 1860 Rosenheim sieht ein mannschaftsübergreifendes Arbeiten in Leistungs- und Inhaltsgruppen vor sowie eine hohe Durchlässigkeit zwischen den Jahrgängen bis in den Herrenbereich.

Lutz Dziarnowski verstärkt ab sofort das Team der 60er als Sportlicher Leiter Junioren. Der Sportliche Leiter hat die gesamtsportliche Leitung ist verantwortlich für die Entwicklung und Umsetzung des sportlichen Konzepts.

lutz1

Der 49-jährige Familienvater kommt aus München und widmet sich seit über 9 Jahren intensiv als Geschäftsführer eines Vereins um die Umweltbildung (inkl. Sport) bei Kindern und Jugendlichen.

„Vielleicht fragen Sie sich, warum fahre ich aus München nach Rosenheim? Weil ich spannende und anspruchsvolle Projekte liebe und sicher auch leistungsorientiert fußballverrückt bin. Mir liegt die leistungsorientierte Ausbildung von Fußballern am Herzen und ich möchte meine Erfahrungen und Energie gerne in den Neuaufbau der Fußballabteilung des TSV 1860 Rosenheim einbringen. Ich freue mich riesig auf die kommenden Aufgaben,“ so Lutz Dziarnowski .

Über seine sportliche Herkunft sagt Dziarnowski: „Meine fußballerische Erfahrung sind ca. 35 Jahre als aktiver Spieler/Torwart in verschiedenen Vereinen und Ligen (u.a.in England). Trainerausbildung: DFB Lizenz C und DFB Torwarttrainer.

Dazu kommen Aufenthalte und Hospitationen bei den Jugendakademien von Ajax Amsterdam, FC Barcelona und FC Luzern. Da ich auch das Kinderzentrum und die Fußballschule bei der TSG 1899 Hoffenheim gut kenne, fahre ich gerne auch mal zum Trainingslager dorthin.“

Lutz Dziarnowski folgt Ralf Santelli, der dem Verein aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen kann.