27 Aug

Herren am Sonntag in Schwabmünchen

Am neunten Spieltag der Bayernliga Süd muss der TSV 1860 Rosenheim am Sonntag, den 30.08.2015 um 16:00 Uhr beim TSV Schwabmünchen antreten. Die Gastgeber belegen aktuell mit neun Zählern den 13 Tabellenplatz. Den lediglich sieben erzielten eigenen Treffern stehen 12...
Weiterlesen »
23 Aug

Tolles Spiel – toller Heimsieg

In die Hosen werde man sich sicher nicht machen. Das war der Tenor, den 1860-Coach Patrik Peltram vor dem Heimspiel gegen den VfR Garching anschlug. Respekt dürften die Rothosen jedoch dennoch gehabt haben, zumal mit der Mannschaft von Daniel Weber...
Weiterlesen »
20 Aug

TSV 1860 Rosenheim – VfR Garching am Sonntag in BFV.TV

„Bayernliga pur“, das Video-Angebot des Bayerischen Fußballverbands hat am Sonntag, 23. August unser Heimspiel im Programm. In „Bayernliga Pur“ präsentiert Christian Ortlepp ab 18 Uhr die Höhepunkte des achten Spieltags in der Bayernliga Nord und Süd. Insgesamt sind im BFV.TV am Sonntagabend...
Weiterlesen »
17 Aug

Ehemaliger Sechziger Julian Weigl sorgt für Furore bei seinem Bundesligaeinstand bei Borussia Dortmund

Von 2006 bis 2010 durchlief Julian Weigl die Jugendmannschaften des TSV 1860 Rosenheim und wurde hier fußballerisch ausgebildet. Jetzt sorgt er für einen starken Einstand in der 1. Bundesliga bei Borussia Dortmund.

Julian Weigl stammt aus Ostermünchen. Der 19-Jährige hat jetzt in der Bundesliga ein starkes Debüt im Dortmund-Dress gefeiert. Nach dem Match gab es Lob von allen Seiten.

weiglEr lernte das Fußballspielen beim SV Ostermünchen und TSV 1860 Rosenheim. Dann ging es weiter zum TSV 1860 München. Mit den Blauen kämpfte der 19-Jährige letzte Saison gegen den Zweitliga-Abstieg. Im Sommer folgte dann der Wechsel zu Borussia Dortmund auf die ganz große Fußballbühne – und das Debüt hat er nun mit großer Bravour gemeistert.

Die Rede ist von Julian Weigl, einem jungen Mann aus Ostermünchen, der nach seiner Leistung im Bundesliga-Auftaktspiel zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach (4:0) von allen Seiten mehr als gelobt wurde.

„Gut Ding will ‚Weigl‘ haben!“ twitterte zum Beispiel die Fachzeitschrift Sportbild noch während des laufenden Spiels am Samstagabend. Die Bild nannte Weigl, der fast 95 Prozent seiner Pässe gegen Gladbach zum Mitspieler brachte, gar als „Gewinner Nummer 1 in Dortmund“ und titelte: „Dieser Bubi ist Tuchels beste Entdeckung!

Weigl hatte im Spiel 91 Ballaktionen, lief fast 12 Kilometer und gewann fast 56 Prozent seiner Zweikämpfe – ganz starke Werte für einen defensiven Mittelfeldspieler, noch dazu für einen so jungen in seinem ersten Spiel vor 80.000 Zuschauern. Da dürften es teure und/oder etablierte Stars wie Gonzalo Castro oder der aus Brannenburg stammende Sven Bender in den nächsten Wochen schwer haben, an Weigl vorbeizukommen.

Selber gab sich Weigl sehr bescheiden und dankte den Fans. „Einfach nur geil! So soll es weiter gehen! Vielen Dank für eure unglaubliche Unterstützung. Ich bin sprachlos“, schrieb Weigl nach dem Spiel auf seiner Facebook-Seite. Eine lobenswerte Einstellung, denn schließlich gilt es für Weigl nun, die tolle Vorbereitung und das starke Auftaktmatch in den kommenden Spielen zu bestätigen.

Quelle: rosenheim24.de

16 Aug

Herren auswärts weiter ungeschlagen

Technische Kabinettsstückchen, sehenswert vorgetragene Angriffe und taktisch ausgeklügelte Spielausrichtungen – die Fußball-Bayernliga-Partie TSV 1865 Dachau gegen den TSV 1860 Rosenheim hatte beinahe alles, was den Fußball sehenswert macht. Nur leider keine Tore. Aber wie ist nun das Spiel zu bewerten?...
Weiterlesen »