30 Sep

1860 Rosenheim zu Gast im Frankenland – Seidel-Schützlinge mit schwerer Auswärtspartie bei der U23 vom 1. FC Nürnberg

Am 13. Spieltag der Regionalliga Bayern muss der TSV 1860 Rosenheim am Samstag, den 01.10.16 um 14:00 Uhr bei der zweiten Mannschaft des 1. FC Nürnberg im Sportpark Valznerweiher antreten.

Mit dem 4:1 Sieg beim TSV 1860 München II hat die Mannschaft von Trainer Michael Köllner am letzten Spieltag mal ein richtiges Zeichen setzen können. Die U23 aus Franken belegt mit nunmehr 20 Zählern nach dem zwölften Spieltag einen sehr guten vierten Tabellenplatz.

IMG_5087Nachdem sich die Übermannschaft aus Unterhaching auf dem Platz an der Sonne mittlerweile schon deutlich von den Verfolgern absetzen konnte, hat das Team von Kapitän Dominic Baumann nun den Kampf um „the best of the rest“ der Liga aufgenommen. Daran kann sich aber der vor der Saison an den Valznerweiher gewechselte Rosenheimer Chris Wallner bis auf weiteres nicht beteiligen. Nach tollem Start im neuen Umfeld zog sich der Ex 60er Kapitän einen Kreuzbandriss zu und fällt noch lange Zeit aus.

Doch der Kader der zweiten Mannschaft aus der berühmten Christkindlesmarkt-Stadt ist dem Anschein nach stark genug diesen Ausfall auffangen zu können.

Auch die Gäste aus dem Alpenvorland holten vor acht Tagen drei Punkte gegen einen ambitionierten Gegner. Bei dem 4:2 Heimsieg über den 1. FC Schweinfurt musste die Tiplix-Elf aber bis kurz vor Schluss zittern, obwohl man sich zwischenzeitlich bereits einen 3:0 Vorsprung erarbeiten konnte.

Nach kurzer Freude über das erreichte Resultat gegen die hoch einzuschätzenden „Schnüdel“ aus Unterfranken, legte das Team von Trainer Klaus Seidel seinen Fokus bereits wieder auf die nächste schwere Aufgabe in Nürnberg. Mit aktuell 16 Zählern und einen durchaus zum jetzigen Zeitpunkt bemerkenswerten neunten Tabellenplatz fahren die Rosenheimer sicher auch nicht ganz chancenlos in den Norden Bayerns. Wie jedes Spiel beginnt auch diese Partie mit einem 0:0 und muss erst mal gespielt werden. Dass auch dies keine einfache Aufgabe werden wird, ist jedem 60er bewusst.

„Wir fahren demütig und mit großem Respekt nach Nürnberg und wollen wieder versuchen an unsere Leistungsgrenze zu gehen. Aber auch diese Begegnung werden wir, wie grundsätzlich jedes Spiel ohne große Angst angehen. Der bisherige Saisonverlauf hat gezeigt, dass sich nahezu alle Begegnungen auf Messerschneide bewegen und der Spielausgang oft auch nur mit einem Quäntchen Glück verbunden ist. Eine positive wie auch negative Aktion entscheiden meist zwischen Sieg oder Niederlage“, so der sportliche Leiter Hansjörg Kroneck in einem kurzen Statement zur Begegnung bei der U23 des 1. FC Nürnberg.

dsc_1041Nach anfänglichen Problemen in der Offensive hat der Liganeuling mittlerweile auch Gefallen am Tore schießen gefunden. In erster Linie gilt das für Torjäger Sascha Marinkovic, der immer mehr in Fahrt kommt und nun schon sechs Saisontore auf seinem Konto verbuchen kann. Aber auch Stürmer-Kollege Danijel Majdancevic findet nach zuletzt zwei Treffern aus seinen letzten beiden Auftritten immer mehr zur gewohnten Treffsicherheit zurück.

Außerdem trägt die äußerst geringe Ausfallquote auf Grund von Verletzungen im Team des Aufsteigers zur weiteren positiven Entwicklung bei. Lediglich Andreas Schunko ist bis auf die üblichen Ausfälle der letzten Wochen (Zottl, Maurer, Stockenreiter) für die am Wochenende anstehende Auswärtspartie noch fraglich.

Die Jungs von Trainer Klaus Seidel erwarten in Nürnberg einen weiteren anspruchsvollen Gegner, der wiedermal auf dem Papier als Favorit zu werten ist. Was die Rosenheimer nun aber in der Realität draus machen, liegt ganz in ihrer Hand.

29 Sep

Unsere E-Jugend – aktiv und erfolgreich

Die neue Saison ist gerade gestartet, da werfen wir auf unserer Homepage mal einen Blick auf unsere E-Jugend – im speziellen auf die E2 und die E3.

Kurzer Rückblick in den Sommer:

Unsere E-Jugend hat eine erfolgreiche Saison 2015/16 gespielt und ist Meister geworden ohne Niederlage.

Auch an vielen Turnier nahmen die jungen Sechziger teil wie in Pang, Hohenthann, Nicklheim, Bad Aibling, Brannenburg, Ismaning, Dornach und natürlich beim eigenen Heimturnier. Bei allen Turnieren waren regionale Mannschaften beteiligt. Dabei gabs 3-mal den Siegerpokal für zu Hause!

Bei den überregionalen Turnieren gabs ein durchaus namhaftes Teilnehmerfeld von Unterhaching bis Landshut und Wacker Burghausen – hier konnten die Jungs zweimal Zweiter werden!

Der Saisonabschluss war dann ganz gemütlich mit den Kindern und Eltern auf der Doagl Alm am Samerberg.

Aktuell spielen bei der E2 und E3 15 Kinder aus den Jahrgängen 2007 und 2008.

Zum Saison Auftakt gab es bei 2 Spielen 2 Siege bei 28 geschossenen und 3 Gegentoren.

Diese Ergebnisse zeigen dass das Ziel ist, sich mit den namhaften Mannschaften im Umkreis von München zu messen. Dazu sind unsere Mannschaften ständig bei Turnieren und Freundschaftsspielen unterwegs.

Höchster Wert wird bei der Trainingsarbeit auf eine kindgerechte Ausbildung für Fußballbegeisterte Kids gelegt.

Für unseren Coach Sepp Schweinsteiger sind als Familienvater und als Trainer auch noch andere Bereiche neben dem Fußball wichtig, wie Disziplin, Ordnung und ein Freundschaftlicher Umgang miteinander.

Wir wünschen unseren Teams eine erfolgreiche Saison.

 

 

 

28 Sep

Der Steckbrief – heute: Daniel Majdancevic

DSC_1235Der Mann mit der großen Erfahrung und für die wichtigen Tore. Ein absoluter Vollblutstürmer – heute in unserer Rubrik DER STECKBRIEF Daniel Majadancevic.
Viel Spaß beim Lesen.

 

Name: Daniel Majdancevic
Geburtsdatum: 26.12.1988
Familienstand: ledig
Beruf: Automobilverkäufer
Hobbys: Fußball spielen
Eigenheiten/Besonderheiten: Zielstrebig
Wohnort: Rosenheim
Heimatverein: TSV Milbertshofen
Lieblingsverein (außer 1860 Rsh): FC Barcelona
Im Verein seit: 2009-2014, 2015-?
Lieblingsposition: Sturm oder Linksaußen
Verletzungen Calcaneuszyste, Syndesmoseband
Ich bin Fan von:  k.A.
Bisherige Vereine / größte Erfolge: Aufstieg 2013 in die Regionalliga (Bayernligameister) Toto-Pokalsieger 2014, Aufstieg 2016
Vorbild: Messi, Zlatan Ibrahimovic
Ziele bei 1860 /allgemein: Klassenerhalt
Größter Spaßvogel im Team und warum: Josip Tomic
Verbesserungspotentiale bei 1860: Trainingsbedinungen uvm.
Was ist besonders positiv bei 1860: Finanzielle Stabilität
27 Sep

Umstellung auf PUMA® Teamkollektion im vollen Gange

PUMA®  ist der neue Ausrüster der 60er im Juniorenbereich. Bei den Liga-Spielen sind die Mannschaften bereits in den neuen PUMA® Trikots zu sehen. Dank des Ausrüstervertrages  konnten alle Jugendmannschaften bereits mit den neuen Trikotsätzen versorgt werden.

Aber auch für den Auftritt vor den Spielen zeigt die 60iger-Familie in Zukunft ein einheitliches Bild mit einheitlicher Repräsentationskleidung in allen Jahrgängen.

Zum Bestellformular

anprobe-puma-muster

26 Sep

Unser Keeper Dominik Süßmaier im großen OVB-Interview 

Seit Wochen ist Dominik Süßmaier, Torhüter des TSV 1860 Rosenheim, in bestechender Form. Mit seinen starken Auftritten steht der 30-Jährige stellvertretend für die aktuellen Erfolge der Innstädter in der Fußball-Regionalliga.
4:2 gegen eine Top-Mannschaft der Fußball-Regionalliga. Wie beurteilen Sie das Spiel?

DSC_1586Es waren zwei komplett unterschiedliche Halbzeiten. In der ersten Hälfte haben wir sehr gut und überlegen gespielt. Meiner Meinung nach war dies sogar eine unserer besten Leistungen in dieser Saison. Nach dem 3:0 und dem sofortigen Anschlusstreffer wurden wir etwas nervös und haben uns viel zu weit nach hinten drängen lassen. Da müssen wir in Zukunft mutiger bleiben. Kämpferisch jedoch hielten wir mit Mann und Maus dagegen. Nach dem 4:2 war letztlich die Partie für uns entschieden. Deshalb haben wir verdient gewonnen.
Mittlerweile stehen 16 Punkte auf der Habenseite. Gestandene Regionalligateams wie Wacker Burghausen, oder der TSV Buchbach stehen derzeit hinter 1860. Sind sie zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf?

Mit diesem Saisonstart kann man mehr als zufrieden sein. Was für uns jedoch das Entscheidende ist, ist die Tatsache, dass bisher noch keine Mannschaft unser Gegner war, gegen die wir absolut chancenlos waren. Wir können – sofern wir unsere komplette Leistungsfähigkeit abrufen – gegen jeden Gegner bestehen. Das wissen wir und das zeigt sich auch in unserer Leistung. Wir sind in der Liga angekommen. Auch körperlich, denn wir haben deutlich weniger Verletzte als unsere Konkurrenten der unteren Tabellenhälfte und sind topfit. Das haben wir unseren Physios und Athletiktrainern zu verdanken.
Kommen wir zu Ihnen: Auf was sind Ihre starken Leistungen zurückzuführen?

Ich fühle mich nach einer langen Zeit voller Verletzungen und kleinerer Wehwehchen jetzt wieder so richtig fit und bin voll im Rhythmus. Das Training macht richtig Spaß und in den Spielen konnte ich viel Selbstvertrauen tanken. Außerdem klappt die Kommunikation mit meiner Abwehrreihe nahezu perfekt. Vor allem mit Neuzugang Matthias Heiß haben wir einen erfahrenen und klugen Spieler dazubekommen, der im Fußball bereits viel gesehen hat und sich meist richtig entscheidet. Ohne starke Defensive würde auch meine Leistung leiden.
Zum Abschluss ein kurzer Blick in die Glaskugel: Wohin geht die Reise des TSV 1860 in dieser ersten Regionalligaspielzeit?

Bis zum letzten Spieltag wird es für uns nach wie vor um den Nichtabstieg gehen. Jeder Sieg sind lediglich drei Punkte mehr für den Klassenerhalt. Die Regionalliga Bayern ist unglaublich stark und vor allem ausgeglichen. Jeder kann jeden schlagen. Wir sind ein eingeschworener Haufen und leben von unserer mannschaftlichen Geschlossenheit. Deshalb gewinnen wir auch Spiele wie gegen Schweinfurt, das ein Budget weit über unserem hat. Auch wenn es noch ein schwerer Weg wird, bin ich mir sicher, dass wir am Ende in der Liga bleiben.

Interview: mpo / Oberbayerisches Volksblatt

26 Sep

Mode und Fußball: Fantag der Regionalliga Mannschaft bei Adlmaier

Die Regionalliga Mannschaft der 60er verbrachte einen tollen Samstag bei Herrenmoden Adlmaier. Die  Spieler standen für Fragen zur Verfügung und auch das eine oder andere Selfie konnten die Fans ergattern. Vielen Dank an Herrenmoden Adlmaier für die Unterstützung und den tollen Tag.

Im Rahmen der Veranstaltung „Rosige Zeiten“ 07. Oktober in der Rosenheimer Innenstadt wird sich die Mannschaft ab 18 Uhr auch auf dem Laufsteg am Max-Josefs Platz präsentieren.

25 Sep

Mannschaftsbilder online

Jetzt ist es geschafft und es sind alle Mannschaftsbilder unserer Jugendmannschaften online. Viel Spaß beim Anschauen!