12 Dez

U10 – Zweiter Platz beim Hallenturnier des FC Deisenhofen

In einem spannenden Finalspiel unterlag unsere Mannschaft dem FC Perlach mit 0:3 und wurde somit Turnierzweiter.

Gestärkt durch den Turniersieg vom vergangenen Wochenende fuhr unsere Mannschaft mit hohen Erwartungen zum Hallenturnier nach Deisenhofen (Oberhaching). Die ersten beiden Gruppenspiele der Gruppe A gegen den FC Deisenhofen (2:1) und den TSV Grasbrunn-Neukeferloh (1:0) wurden zwar gewonnen, aber man wusste, im letzten Gruppenspiel gegen den FC Perlach muss die Mannschaft einen Zahn zulegen. Leider wollte dies nicht so recht gelingen. Während die Perlacher, mittels eines weiten Abwurfs des Torwarts in unserer Hälfte für Gefahr sorgten, war das Spiel unserer Jungs zwar schön anzusehen, aber insgesamt zu verzagt. So verloren die 60er auch aufgrund zahlreicher Unsicherheiten mit 0:3, durften jedoch als Gruppenzweiter in das Halbfinale einziehen.

Hier sollten Sie auf den Erstplatzierten der Gruppe B treffen, nämlich auf eine starke SpVgg Unterhaching, die all ihre Gruppenspiele überzeugend gewonnen hatte. Jetzt hieß es aber aufwachen und konzentriert spielen! Dass unsere Jungs das Zeug dazu hatten, konnten Sie in den vergangenen Turnieren immer wieder beweisen. Wie ausgewechselt präsentierte sich die Mannschaft dann auch auf dem Platz. Eng zugestellt ließ man dem Gegner keinen Raum, das eigene Spiel gewann an Sicherheit und so entstanden endlich Räume für Torchancen auf das Hachinger Tor. Dieses schöne und spannende Halbfinalspiel endete schließlich mit 4:1 für uns. Das 2. Halbfinalspiel entschied der FC Perlach für sich, mit 3:0 besiegten sie die MSV Bajuwaren. Und so lautete das Endspiel erneut FC Perlach gegen den TSV 1860 Rosenheim.

Finaaaaaleeee!!!

Konnte unsere Mannschaft ihre Leistung von Halbfinalspiel gegen die SpVgg Unterhaching wiederholen? Leider Nein. Ähnlich wie im Gruppenspiel wurde nicht recht ins Spiel gefunden, zwei Freistöße der Perlacher landeten in unserem Tor – unsere Torchancen wurden zweimal auf deren Linie geklärt. Es sollte nicht sein! Die Perlacher gewannen das Spiel (3:0) und wurden Turniersieger.

Einen runden Abschluss fand das Turnier durch das ausdrückliche Lob der Turnierleitung bei der Siegerehrung für die schöne Spielweise unserer Mannschaft und einem Gruppenfoto mit der SpVgg Unterhaching – unserem neuen Kooperationspartner im Bereich der Jugendförderung (siehe Artikel vom 5. Dezember).

 

Mannschaft: Fabio Di Rienzo (1), Dardan Oshlani (4), Eli Jouabli (6), Belmin Heric (7), Valentin Bannert (8), Jannis Schmidseder (9), Nico Kellermayer (10), Tahir Kara (11), Caleb La (13), Daniel Seewald (15); Trainer: Ali Jouabli, Michael Bannert

5 Dez

Die SpVgg Unterhaching und Regionalligist TSV 1860 Rosenheim werden Kooperationspartner im Juniorenbereich

Im Rahmen der Drittligapartie am vergangenen Sonntag gegen Carl-Zeiss Jena unterschrieben Haching-Präsident Manfred Schwabl mit Vizepräsident Peter Wagstyl und die Verantwortlichen der Innstädter um Abteilungsleiter Franz Höhensteiger und dessen sportliche Leiter Hansjörg Kroneck und Andreas Kubik eine Kooperationsvereinbarung für den Juniorenbereich von der U12-U19.

Die Zusammenarbeit der beiden Clubs hat insbesondere die gemeinsame Talentförderung als Ziel. Schwerpunkte sind hierbei die gegenseitige Weiterentwicklung der Talente, sowie die gemeinsame Weiterbildung der Trainer. Hierbei wird ein intensiver Austausch angeregt.

„Wir freuen uns sehr, zukünftig Partner eines DFB-Nachwuchsleistungszentrums zu sein und erhoffen uns dadurch einen Schub für die eigene Jugendarbeit. Das Hachinger Konzept und die Philosophie des Vereins sind deckungsgleich mit unserem“, sagt Hans Kroneck. Ein Benefizspiel der beiden 1. Mannschaften, das jedes Jahr ausgetragen werden soll sowie ein gegenseitiger Austausch in der athletischen und medizinischen Betreuung sind weitere Punkte der künftigen Vereinskooperation. „Entscheidend ist, dass beide Partner voneinander lernen.

So eine Zusammenarbeit beruht immer auf Gegenseitigkeit.  Der TSV 1860 Rosenheim hat eine ganz besondere Tradition in der Talentförderung.  Diese Kooperation passt hundertprozentig zu unserem regional ausgerichteten Nachwuchskonzept“, stellt Manfred Schwabl noch einmal klar.

 

Haching Vize-Vizepräsident Peter Wagstyl, der sportliche Leiter TSV 1860 Rosenheim Andreas Kubik, Haching-Präsident Manfred Schwabl und der sportliche Leiter TSV 1860 Rosenheim Hansjörg Kroneck nach der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung

3 Dez

Spielausfall: 1860 Rosenheim stinksauer auf Illertissen!

Es hätte der abschließende Spieltag vor der Winterpause werden sollen, jedoch wurde das Viertligamatch zwischen dem FV Illertissen und dem TSV 1860 Rosenheim kurzfristig abgesagt. Bei den gegebenen Witterungsverhältnissen nicht unbedingt ein Wunder, konnten doch zahlreiche Begegnungen an diesem Wochenende nicht...
Weiterlesen »