16 Mai

U13 siegt klar im BOL-Derby gegen den SV Schloßberg-Stephankirchen

Spieltag: Samstag , 13.05.2017 09:30 Uhr

Typ: Ligaspiel

Spiel: TSV 1860 Rosenheim-SV Schloßberg-Stephanskirchen Meisterschaften U 13 (D-Jun.) BOL-Obb

Ergebnis: 4:0 (2:0)

Aufstellung TSV 1860 Rosenheim:

Valentin Franz, Marcel Martens, Maximilian Horche, Quirin Bartl, Mark Gevorgyan, Liam Markulin, Valentin Kaltner, Nick Gibson, Auron Hetemi, Stefan Bolesny, Max Jägerbauer, Luis Berkermann, Albin Krasnic, Josef Stellner

Torschützen:

1:0 Valentin Kaltner (5′)

2:0 Mark Gevorgyan (18′)

3:0 Max Jägerbauer (38′)

4:0 Luis Berkermann (59′)

Besondere Vorkommnisse:

Spielbericht:

Nach der bitteren 0:1 Hinspiel-Niederlage brannte die U13 der jungen Sechziger im BOL-Derby gegen den SV Schloßberg-Stephanskirchen auf Revanche.

Dementsprechend setzte man den Gegner im Alten Westerndorfer Stadion von der ersten Minute an unter Druck. Schließlich lief in der 5. Minute der schnelle Valentin Kaltner, nach schönem Pass von Quirin Bartl in die Schnittstelle, alleine aufs gegnerische Tor und verwandelte aus spitzem Winkel zur verdienten Führung.

Die Mannschaft spielte danach konsequent weiter nach vorne und ließ Schloßberg-Stephanskirchen nicht zur Entfaltung kommen. In der 18. Minute fiel folgerichtig das 2:0. Quirin Bartl setzte sich gegen zwei Gegenspieler im Sechzehner durch und flankte gefühlvoll nach innen. Dort stand Mark Gevorgyan goldrichtig und ließ dem gegnerischen Keeper per Kopf keine Chance. Ein stark herausgespieltes Tor!

Nach der Halbzeit versuchte Schloßberg-Stephanskirchen offensiver zu agieren. Doch bereits einer der ersten Konter der Sechziger führte zum 3:0. Nach einem abgefälschten Ball in die gegnerische Hälfte schaltete der flinke Max Jägerbauer am schnellsten, umspielte den gegnerischen Torhüter und verwandelte souverän zum 3:0.

Danach kam der Gegner besser ins Spiel ohne sich jedoch zwingende Chancen zu erspielen. Der starke Rosenheimer Defensivverbund (nur ein Gegentor in den letzten fünf Spielen) hielt konsequent dagegen und erstickte somit die meisten Angriffsbemühungen schon im Keim.

Kurz vor Schluß dann doch noch das 4:0. Der stark spielende Mäx Horche ging auf der rechten Seite durch bis zur Grundlinie und passte überlegt nach innen, wo Luis Berkermann stand und den Ball direkt in die Maschen hämmerte.

Unterm Strich sahen die Zuschauer einen hochverdienten Sieg der Rosenheimer U13, der hoffentlich Selbstvertrauen gibt für das nächste wichtige Ligaspiel gegen den ewigen Konkurrenten SV Wacker Burghausen.