7 Jul

1860 Rosenheim verpflichtet Fatih Eminoglu und Maximilian Höhensteiger vom SBR – vom FC Kufstein schließt sich Fehim Dedic der Strobl-Elf an

Gleich im Doppelpack haben sich zur neuen Saison die ehemaligen Sportbund-Kicker Fatih Eminoglu und Maximilian Höhensteiger dem Rosenheimer Regionalligisten angeschlossen.

Fatih Eminoglu und Maxi Höhensteiger

Beide trugen in früheren Jahren bereits das Dress von 1860 Rosenheim und entschieden sich nun wieder an die Jahnstraße zurückzukehren. In den Testspielen konnten sie die Verantwortlichen vom TSV jeweils von ihren fußballerischen Qualitäten überzeugen, auch von der Altersstruktur (22 bzw. 24 Jahre) und vor allem menschlich passen sie optimal in die Truppe.

Ihre Vielseitigkeit macht die Neuzugänge für den Regionalligisten extrem wertvoll. Ob in der Abwehr oder im Mittelfeld, „Maxi“ Höhensteiger konnte seinen neuen Trainer Tobias Strobl stets beweisen, dass er auf ihn bauen kann. Gleiches gilt für Fatih „Pato“ Eminoglu, der sowohl in der Zentrale als auch auf sämtlichen Offensivpositionen einen wichtigen Part für sein neues Team einnehmen kann.

Die Möglichkeit in Rosenheim in der höchsten bayerischen Amateurklasse zu spielen ist für beide Akteure eine tolle Herausforderung, der sie sich unbedingt stellen wollen.

„Wir sind sehr glücklich, dass wir wieder zwei Top Spieler aus der Region die auch noch einen Teil ihrer fußballerischen Ausbildung hier absolviert haben beim höchstklassigsten Verein der Region begrüßen können. Beide sind hochmotiviert und passen genau zu unserer Philosophie Aus Rosenheim – Für Rosenheim,“ so Abteilungsleiter Franz Höhensteiger.

 

Zudem trägt ab sofort auch Fehim Dedic das Trikot der Tiplix-Elf. Dedic war ebenso in früheren Jahren für den Stadtrivalen vom Sportbund aktiv, ehe er dann im Seniorenbereich zum FC Kufstein wechselte.

Fehim Dedic

Die Stärken des 21jährigen vom Balkan stammenden Offensivakteurs mit US-amerikanischem Pass liegen eindeutig im Abschluss.

„Mit Fehim Dedic konnten wir ein weiteres großes Talent verpflichten. In vielen Trainingseinheiten bisher zeigte er seine Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, damit konnte er uns überzeugen. Aber auch vom Charakter her ist der bescheidene Junge eine Bereicherung für unseren Kader“, so Hansjörg Kroneck zur Verpflichtung von Fehim Dedic.