30 Jan

Die U10 hat es wieder getan: 2 Turniere – 2 Siege!

Es klingt schon fast wie eine Wiederholung des vergangenen Wochenendes, aber erneut hat der Nachwuchskader des 1860 Rosenheimer gezeigt, dass es sich bei ihnen nicht um eine Karnevalstruppe handelt. (Wer kann sich noch erinnern? Mertesacker WM 2014).

Am Samstag (27.1.) holten sich die Jungs den Pokal des U11-Turniers Müllerbräu-Cup in Neumarkt St. Veit. Nach einem verhaltenen Start erreichte die Mannschaft als Gruppenzweiter das Halbfinale und bezwang dort den FC Kirchweidach knapp mit 1:0. Das Finalspiel gegen den TSV Babensham war an Spannung nicht zu überbieten. Stand es nach regulärer Spielzeit noch 0:0, sollte die Entscheidung im „Gladiatorenspiel“ ermittelt werden. Jede Minute wird von beiden Mannschaften ein Spieler vom Feld genommen, bis einer Mannschaft das „golden goal“ gelingen sollte. Vier gegen vier, drei gegen drei, zwei gegen zwei, oft im Training geübt, trotzdem wollte der erlösende Treffer nicht fallen. Jetzt hieß es Elmeterschießen und hier wurde alles klar gemacht, unser Torwart Fabio konnte zwei Elfer abwehren und verhalf somit den 60ern zum Turniersieg.

Noch das Turnier vom Vortag in den Wadeln fuhren die Rosenheimer am Sonntag (28.1.) nach Oberschleißheim. Hier wurde das Royal Taxi Hallenmasters mit namhaften Mannschaften, wie Wacker Innsbruck, FC Hard, SpVgg Kaufbeuern ausgetragen. Nach durchwachsenen Auftaktspielen zählte unsere Mannschaft nicht unbedingt zum engeren Favoritenkreis. Doch wir sollten uns täuschen. Die Jungs steigerten sich von Spiel zu Spiel und entschieden mit ihrem 3:0-Sieg über den FC Phönix Schleißheim ihr Weiterkommen in das Halbfinale. Jetzt galt es, gegen den Wacker Innsbruck alles aufzubringen, was noch an Körnern da war. Spannend und anstrengend war es, aber es gelang der Siegtreffer und somit der Einzug in das Finale. Der TSV Schwabmünchen konnte unsere Mannschaft dann nicht mehr stoppen. Deutlich mit 5:1 gewann der TSV 1860 Rosenheim das Royal Taxi Hallenmasters 2018.

Die starke Leistung dieser Mannschaft hat sich bereits weit über die oberbayerische Regierungsgrenze rumgesprochen. Es werden Nummern ausgetauscht, Turniereinladungen ausgesprochen oder Freundschaftsspiele vereinbart. Das klingt nach einer spannenden Zeit. In diesem Sinne „Auf geht´s!“.

Mannschaft: Fabio Di Rienzo (1), Dardan Oshlani (4), Eli Jouabli (6), Belmin Heric (7), Valentin Bannert (8), Jannis Schmidseder (9), Nico Kellermayer (10), Tahir Kara (11), Caleb Lah (13), Oliver Arnits (14), Daniel Seewald (15); Trainer: Ali Jouabli, Michael Bannert