14 Mai

U10 – 3. Platz im Rastelli-Cup

Nach einer aufsteigenden Leistung während des Turnierverlaufs verpassen die Nachwuchskicker des 1860 Rosenheim nur knapp das Finalspiel gegen Red Bull Salzburg und belegen nach einem Sieg über den ASKÖ Ohlsdorf den 3. Platz des Turniers.

Die geografische Breite der teilnehmenden Mannschaften reichte von Stuttgart bis nach Wien. Herrliches Fußballwetter und die vielen mitgereisten Eltern bildeten eine tolle Kulisse für die Austragung des gut besetzten Rastelli-Cups in Oberösterreich. Die jungen 60er bestritten ihr erstes Spiel gleich gegen den Titelverteidiger, nämlich dem Red Bull Salzburg. Lange konnte ein 0:0 gehalten werden, jedoch brachte eine kleine Unaufmerksamkeit die Salzburger in Führung und so verloren unsere Jungs knapp mit 0:1. Die Ergebnisse aus den weiteren fünf Gruppenspielen reichten dann für ein Weiterkommen aus. Aus jeweils sechs Spielen innerhalb der Gruppen der Vorrunde konnten sich die Red Bull Fußball Akademie und TSV 1860 Rosenheim (Gruppe 1) sowie FAC Wien und ASKÖ Ohlsdorf (Gruppe 2) für die Kreuzspiele qualifizieren.

Das Halbfinalspiel gegen den FAC Wien wurde leider wieder mit 0:1 verloren, so dass unsere Jungs gegen den ASKÖ Ohlsdorf um den 3. Platz kämpften. Als 3. Sieger konnten die 60er dann, dank eines ebenso knappen 1:0 Sieges wieder in die Heimat fahren. Im hochklassigen Endspiel konnte sich schließlich der FAC Wien gegen den Titelverteidiger aus Salzburg mit 3:1 im Siebenmeterschießen durchsetzen (reguläre Spielzeit 0:0) und holte den Wanderpokal nach Floridsdorf.

Insgesamt überzeugte die Mannschaft mit einer guten Leistung. Selbst Mannschaften wie Red Bull Salzburg sehen 1860 Rosenheim als ernst zu nehmenden Gegner. Das hohe spielerische Niveau auf diesen Turnieren zeigt aber auch, dass kleine individuelle Fehler sofort bestraft werden und viele Faktoren passen müssen damit man als Sieger vom Platz geht. Und sei es manchmal ein Quäntchen mehr Glück.

Endtabelle internat. Rastelli-Cup U 10 am 6. Mai:

• 1. FAC Wien

• 2. Red Bull Fußball Akademie

• 3. TSV 1860 Rosenheim (D)

• 4. ASKÖ Ohlsdorf

• 5. TSV Ebersberg (D)

• 6. SK St. Magdalena

• 7. LAZ Braunau

• 8. SV Donau Wien

• 9. TSV Poing (D)

• 10. ASV Dachau (D)

• 11. FSV Waiblingen (D)

• 12. FSV 08 Bissingen (D)

• 13. SV Eberschwang

Mannschaft: Fabio Di Rienzo (1), Vinzenz Dörfer (1), Marinus Bauer (2), Eli Jouabli (6), Valentin Bannert (8), Jannis Schmidseder (9), Nico Kellermayer (10), Caleb Lah (13), Oliver Arnits (14), Daniel Seewald (15); Trainer: Ali Jouabli, Michael Bannert