15 Mai

U12 mit Last-Minute-Sieg gegen Mühldorf weiter in der Erfolgsspur

Nach der knappen, aber nicht unverdienten 0:1-Heimniederlage gegen Wacker Burghausen und dem überzeugenden 3:0-Auswärtssieg beim Tabellenzweiten Schloßberg spielte die U12 der Rothosen am Samstag gegen die U13 des FC Mühldorf auf dem Rosenheimer Kunstrasen an der Jahnstraße. Das Hinspiel in Mühldorf wurde nach einer schwachen Vorstellung 0:3 verloren. Die Mannschaft war also gewarnt und absolut motiviert es dieses Mal besser zu machen. Doch die ersten Minuten liefen fast wie im Hinspiel. Mit den ersten beiden weiten Bällen der körperlich ziemlich überlegenen Mühldorfer Mannschaft gleich zwei Großchancen, die jedoch beide von den Mühldorfer Offensivkräften vergeben wurden. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die jungen 60er die aggressive und körperbetonte Spielweise des Gegners besser an und kamen nun ihrerseits zu Chancen, so daß sich ab Mitte der ersten Halbzeit ein extrem intensives, aber ausgeglichenes Spiel entwickelte. So ging es mit einem etwas glücklichen 0:0 in die Halbzeit. Kurz nach der Halbzeit dann die 1:0-Führung für Rosenheim. Eine von Rico Bichler geschlagene Ecke landete an Freund und Feind vorbei bei Simone Horche, der einstudiert am langen Pfosten stand und den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Mühldorf war jetzt erstmal geschockt und es folgte die beste Phase der Rothosen mit einigen guten Möglichkeiten, die jedoch allesamt vom riesigen Mühldorfer Torhüter entschärft werden konnten. Eigentlich aus dem Nichts dann das 1:1. Die Rosenheimer Abwehr ließ einen langen Ball unnötig springen, anstatt konsequent zu klären. So landete der Ball direkt vor den Füßen des Mühldorfer Stürmers, der dann dem souverän spielenden Torhüter Raphael Hauner mit einem trockenen Schuss keine Chance ließ. Ab jetzt entwickelte sich ein Spiel auf des Messers Schneide bei dem verbissenen um jeden Meter gekämpft wurde, wobei jedoch die Rosenheimer Mannschaft mit den klareren Aktionen und Torchancen zu überzeugen wusste. Als alles schon nach einem Unentschieden aussah, dann zwei Minuten vor Schluss die Szene des Spiels. Nach einem Foul an einem Rosenheimer Spieler gab es Freistoß in fast zentraler Position zwei Meter vorm Strafraum. Der stark spielende Erion Lugina läuft an und läßt eine Rakete los, die schließlich unhaltbar im linken Kreuzeck des Mühldorfer Tors zum 2:1-Siegtreffer einschlägt. Unterm Strich bleibt ein glücklicher, extrem hart erkämpfter Sieg, der aber auch deutlich zeigt wie sehr sich die Mannschaft in der Rückrunde gesteigert hat, immer an sich glaubt und konsequent versucht ihr Spiel durchzuziehen, auch wenn es mal schwierig wird. Mit 6 Siegen aus den ersten 7 Spielen belegt man in der Rückrundentabelle den 1. Platz ­ eine schöne Momentaufnahme. Das nächste Punktspiel der U12 ist nach den Pfingstferien am 08.06. gegen die U13 der SG Eiselfing. Mit einem Sieg könnte man sich frühzeitig den Klassenerhalt sichern, was nach einer durchwachsenen Vorrunde durchaus als Erfolg zu werten wäre. Am Tag danach geht es dann zum Deutschlandfinale des Danone Nations Cup in München/Haar gegen absolute Top-Mannschaften des deutschen Jugendfußballs.