9 Aug

Pokal-Aus in letzter Minute

Aus und vorbei, schon in Runde eins. Der TSV 1860 Rosenheim ist früh aus dem BFV-Toto-Pokal ausgeschieden.

Der Fußball-Regionalligist musste sich am Dienstagabend beim Bayernliga-Aufsteiger SV Türkgücü-Ataspor München mit 1:2 geschlagen geben. Der Siegtreffer der Gastgeber fiel dabei in der Schlussminute. Für die Sechziger war es bereits die vierte Pflichtspiel-Auswärtsniederlage in dieser Spielzeit. „Über die 90 Minuten war es eine ausgeglichene Partie“, bilanzierte Rosenheims Sportlicher Leiter Hansjörg Kroneck, der „ein, zwei gute Chancen“ seiner Mannschaft sah, um das Spiel auch zugunsten der Sechziger zu entscheiden. In der Schlussminute leisteten sich die Gäste dann aber einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, die Münchner nutzten die Räume und Stefan de Prato verwandelte die Hereingabe zum Siegtreffer für den Bayernligisten. „In den Zweikämpfen waren wir bissig“, so Kroneck, der das Spiel als „intensiv und temporeich“ bezeichnete. Allerdings schafft es der TSV 1860 derzeit nicht, ein Spiel auf seine Seite zu ziehen.

TSV 1860 Rosenheim:Stockenreiter, Krätschmer, Lenz, Shabani, Linner (ab 54. Einsiedler), Mayerl, Majdancevic (ab 79. Neumeier), Merdan (ab 46. Jahic), Tobias, Räuber, Bosnjak.

Quelle: OVB