7 Okt

U 11 beweist starke Moral und erkämpft sich ein Unentschieden gegen die U13 des DJK SB Rosenheim

Spieltag: Samstag , 29.09.2018 11:00 Uhr

Typ: Ligaspiel

Spiel: TSV 1860 Rosenheim III-DJK SB Rosenheim II Meisterschaften U13 (D-Jun.) Chiem Gr 04

Ergebnis: 3:3

Aufstellung TSV 1860 Rosenheim:

Arnits Oliver, Di Rienzo Fabio, Dörfner Vinzenz , Jouabli Eli, Kaltner Ferdinand, Kellermayer Nico, Marinus Bauer, Osmanaj Flornt, Petras Kevin, Schmidseder Jannis, Seewald Daniel, Venedikoglu Joel

Dass dieses Spiel nicht leicht werden würde, war unserer Mannschaft von Anfang an klar, denn ein Lokalderby schreibt immer seine eigenen Gesetze. Mit einem frühen Führungstor zum 0:1 versuchten die Jungs des SB Rosenheim auf die jungen 60er Druck auszuüben. Eingeleitet durch ein schönes Kombinationsspiel konnte kurz darauf unser Spieler Daniel Seewald den Ausgleichstreffer (1:1) erzielen. Dies gab den Rothosen wieder erneut Schwung und es wurde engagiert nach vorne gespielt. Lediglich eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr ermöglichte dem Gegner erneut die Führung. Und so gingen unsere Jungs mit einem 1:2 Rückstand in die Halbzeitpause.

Schnell einen Ausgleichstreffer erzielen! Das war die Devise für die zweite Halbzeit und dank eines schönen Spiels über die linke Seite erzielte unser Spieler Kevin Petras das 2:2. Nun wurde auf beiden Seiten gekämpft, beide Mannschaften wollten einen Sieg. Eine zu weit aufgerückte 60er Mannschaft lud den Gegner regelrecht zu einem Konter ein, der Stürmer nahm die Einladung an und brachte uns erneut in den Rückstand. Kurz vor Spielende bot sich dann die Chance zu einem erneuten Ausgleich. Ein Freistoß, getreten in Ronaldo-Manier durch unseren Spieler Florent Osmanaj landete im linken Kreuzeck, und das Lokalderby endete mit 3:3.

Insgesamt spielten unsere Jungs engagiert auf und wir freuen uns schon auf das nächste Liga-Spiel am kommenden Samstag (6.10.2018)), beim SV Vagen um 10.00 Uhr.

Mannschaft: Vinzenz Dörfer (Tor), Fabio di Rienzo (Tor), Oliver Arnits, Eli Jouabli, Ferdinand Kaltner, Nico Kellermayer, Florent Osmanaj, Kevin Petras, Tobias Schnitzlein, Jannis Schmidseder, Daniel Seewald, Joel Venedikoglu

Trainer: Siggi Niggl, Ümit Venedikoglu