7 Nov

U11 verliert knapp in Großholzhausen mit 0:1

Spieltag: Samstag , 03.11.2018 12:30 Uhr

Typ: Ligaspiel

Spiel: Allg. SV Großholzhausen-TSV 1860 Rosenheim III Meisterschaften U13 (D-Jun.) Chiem Gr 04

Ergebnis: 1:0

Aufstellung TSV 1860 Rosenheim:

Arnits Oliver, Di Rienzo Fabio, Dörfer Vinzenz , Jouabli Eli, Kaltner Ferdinand, Kellermayer Nico, Marinus Bauer, Osmanaj Flornt, Petras Kevin, Schmidseder Jannis, Schnitzlein Tobias, Seewald Daniel, Venedikoglu Joel

Spielbericht:

Am Fuße des Sulzbergs, gegen die U13 des ASV Großholzhausen, fand das Liga-Spiel der Nachwuchskicker des 1860 Rosenheim statt. Unsere Jungs zeigten vor allem in der ersten Halbzeit einen sehr ansehnlichen Fußball. Klassischer Ballbesitzfußball, wie wir es von den Großen im Fernsehen kennen (nach Ausscheiden der Deutschen in der WM fast schon ein Schimpfwort!).

Die Großholzhausener befanden sich mit allen Spielern größtenteils in ihrer Spielhälfte und konzentrierten sich auf eine ordentliche Abwehr des Rosenheimer Angriffs. Leider gelang unseren Jungs nicht richtig, die kompakte Defensivreihe des Gegners auseinander zu reißen und die Torschüsse endeten entweder an den Beinen der „Holzhausener“ oder am Torpfosten. Mehr Glück hatten dann die Anderen, die mit einem schnellen Konter ihre Chance nutzten und somit mit 1:0 in Führung gingen.

Ein ähnliches Bild bot sich dann auch in der zweiten Halbzeit. Noch mehr verschanzten sich die Großholzhausener in Ihrer Hälfte und noch schwieriger wurde es für unsere Jungs, Torchancen zu erarbeiten. Es wurde gekämpft und geackert, jedoch fehlte zum Schluss die zündende Idee.

So endete dann die Partie mit einer 0:1 Niederlage für den TSV 1860 Rosenheim trotz deutlich mehr Spielanteil und Torchancen.

Nach wie vor führt die D3 des 1860 Rosenheim die Tabelle an, jedoch dicht gefolgt von dem ASV Happing. Diese könnten am kommenden Samstag mit einem Sieg gegen den SV DJK Heufeld Herbstmeister werden. Spannend wird´s!

Mannschaft: Vinzenz Dörfer (Tor), Fabio di Rienzo (Tor), Oliver Arnits, Marinus Bauer, Elias Jouabli, Ferdinand Kaltner, Nico Kellermayer, Florent Osmanaj, Kevin Petras, Tobias Schnitzlein, Jannis Schmidseder, Daniel Seewald, Joel Venedikoglu

Trainer: Siggi Niggl, Ümit Venedikoglu