Torhüter

Im Sinne unserer fußballerischen Ausbildung  bietet unser ehemaliger Bundesligaprofi Peter Martin fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen Torwart-Talenten eine wertvolle und attraktive Torwartausbildung.
Peter stand in der 2. Bundesliga 113 mal, im DFB-Pokal 10 mal und in der Regionalliga 152 mal im Kasten.

Peter Martin bietet jeweils Montags eine Trainingseinheit pro Woche parallel zum Mannschaftstraining an:

U10 – U15 17:00 – 18:15 Uhr
U16 – 1. Mannschaft 18:30 – 20:30 Uhr

Karriereübersicht (www.wikipedia.de)
Peter Martin kam über die Vereine Eintracht Dortmund, Borussia Dortmund (Jugend) und
Hombrucher FV 09 in die Oberliga Westfalen zum VfR Sölde. Dort war er mehrere Jahre
Stammtorhüter, ehe ihn der Zweitligist SG Wattenscheid 09 verpflichtete. Mit Wattenscheid
stieg er zweimal in die Regionalliga West/Südwest ab. 1996 gelang der direkte Wiederaufstieg,
1999/2000 nicht. 1999 verdrängte außerdem der fast zehn Jahre jüngere Christoph Jacob Martin
als Stammtorwart. 2000 wechselte er zum SC Fortuna Köln, der in die Regionalliga Nord
abgestiegen war. Als Viertplatzierter verpasste die Fortuna den Aufstieg knapp, danach fiel die
Mannschaft aber auseinander, auch Peter Martin verließ den Verein und wechselte zum
Ligakonkurrenten KFC Uerdingen. Sein Nachfolger im Tor bei der Fortuna wurde indes der
heutige Bundesligatorwart Tim Wiese. Peter Martin wurde nach zwei Jahren beim
KFC Uerdingen mit seinem Wechsel zum SSV Jahn Regensburg noch einmal
Zweitligatorwart (2003/04). 2004/05 hütete er das Tor beim 1. SC Feucht in der Regionalliga
und ist seitdem, nach einer kurzen Rückkehr zum KFC Uerdingen, beim bayerischen TSV 1860
Rosenheim tätig. Mit Rosenheim stieg er 2009 in die Bayernliga auf und stand auch dort noch
mit 41 Jahren regelmäßig im Tor. 2010 wurde Martin Torwarttrainer bei 1860 Rosenheim.