8 Okt

3 Tage, 2 Spiele, 3 Punkte – U17 im Dauereinsatz

Wegen eines verlegtem Spieles musste unsere U17 am Wochenende 2 Spiele absolvieren. Am Samstag auswärts gegen SpVgg Altenerding, am Montag daheim gegen SV Planegg- Krailling. Trotz des schlechten Saisonstarts unserer Gegner haben wir mit schweren Partien gerechnet.

Im ersten Spiel gegen Altenerding sind wir schnell in Führung gegangen. In der 8. Minute kam Sattelberger nach einer schönen Kombination auf der linken Seite zum Torschuss und der abgefälschte Ball landete im Tor. Die Jungs haben nach dem Tor weiterhin mit hohem Tempo, kombinativ und taktisch sehr diszipliniert gespielt, so konnten wir die Führung vor der Halbzeit durch Zetterberg (25. Minute) und Furch (29. Minute) auf 3-0 erhöht. Nach der Pause setzte der Gegner alles auf eine Karte, hat viel aggressiver gespielt und in der 49. Minute den Anschlusstreffer erzielt. Trotz des Tores haben wir alles im Griff gehabt und haben weitere gute Torchancen ausgearbeitet. In der 67. Minute hat Smajlovic durch ein pfiffiges Tor das Spiel endgültig für uns entschiedet.

Wir haben unsere gute Leistung am Montag gegen Krailing leider nur in der ersten Halbzeit wiederholen können. Gegen eine körperlich sehr starke und schnelle Mannschaft haben wir zweikampfstart gespielt und sind verdient durch zwei wunderschöne Tore von Bilal und Schmitt mit 2-0 in die Kabine gegangen. Nach dem Wechsel hat sich das Spiel geändert. Der Gegner hat hoch gepresst und nach einem individuellen Fehler ist das erste Gegentor gefallen. Danach völlig hat die Mannschaft unnötig hektisch und ungenau, nicht nach unserem Plan, gespielt, und hat zwei weitere Tore kassiert. Trotz der schlechten Leistung der zweiten Halbzeit war die Niederlage unverdient.

6 Okt

„Tabellen-Nachbarschaftsduell“ in der Innstadt – 1860 Rosenheim vs. FV Illertissen

Am 14. Spieltag der Regionalliga Bayern hat der TSV 1860 Rosenheim am Samstag, den 08.10.16 um 14:00 h den Tabellennachbarn FV Illertissen zu Gast im heimischen Jahnstadion.

DruckDas Team aus dem Illertal konnte am letzten Spieltag einen überraschenden 2:0 Heimsieg gegen den favorisierten TSV 1860 München II einfahren. Damit gelang Neu-Trainer Ilija Aracic gleich mal ein richtig positiver Einstand. Verlor man acht Tage vorher noch sang und klanglos unter der Regie von Trainer Holger Bachthaler 0:4 in Bayreuth, war die Partie gegen das Bierofka-Team aus der Landeshauptstadt eine 180°-Wendung in puncto Kampf, Laufbereitschaft und Leidenschaft.

Bis auf einen Torwartwechsel, Janik Schilder für Kim Anders, nahm der neue FV-Coach keine personellen Änderungen vor, nur taktisch wurde die Mannschaft anders ausgerichtet. Auch wenn der Dreier „nur“ durch zwei Standardsituationen zustande kam (Elfmeter und Freistoß), herrschte in der Truppe aus Illertissen nach dem Trainerwechsel eine ganz andere Moral. Genau dies macht die Gäste um Kapitän Lukas Kling für die Heimelf besonders gefährlich.

Die Rosenheimer konnten auch ein beachtliches Resultat am 13. Spieltag erzielen. Mit dem 2:2 Unentschieden holten die Seidel-Schützlinge einen Zähler bei der hocheinzuschätzenden U23 vom 1. FC Nürnberg. Es wäre sogar noch mehr drin gewesen, aber der „Unparteiische“ als auch das notwendige Quäntchen Glück waren am ersten Oktober-Wochenende nicht unbedingt auf Seiten der Tiplix-Elf.

Um dies nun anders gestalten zu können, sollte sich das Bild am Samstagnachmittag nun möglichst drehen. Jedoch wird dies ein weiteres schweres Unterfangen für den Liga-Neuling gegen einen hochmotivierten und sich im Aufwind befindlichen Gegner aus Illertissen. Dieser Einschätzung ist auch Trainer Klaus Seidel: „mit dem Trainerwechsel haben die Gäste neuen Schwung sowie eine gesteigerte Moral bekommen. Wir erwarten einen kampf- und laufstarken Gegner, der uns das Leben möglichst schwer machen möchte“.

Dass aber mittlerweile die Rosenheimer auch eine „Nummer“ in der Regionalliga darstellen, unterstreichen die drei Heimsiege zuletzt in Folge. Man darf aber auf Seiten der Gastgeber keinesfalls dadurch ein wenig überheblich auftreten, sondern muss unbedingt die gewohnten Tugenden an den Tag bringen. Ist dies nicht der Fall, kann der Gast aus Illertissen mit dem neuen Trainer und grundsätzlich positiverer Grundeinstellung durchaus Punkte aus der Innstadt entführen.

Quelle: Beinschuss

Quelle: Beinschuss

Mit nunmehr 17 Zählern und Tabellenrang neun liegen die Jungs um Kapitän Mathias Heiß auf einem tollen neunten Tabellenplatz, einen Rang vor den punktgleichen Gästen. Diese Statistik will die Heimelf auf eigenem Platz unbedingt noch verbessern. Dabei kann bis auf den Langzeitverletzten Johannes Zottl (Kreuzband) der komplette Kader mitwirken, sofern Trainer Klaus Seidel alle Mann aufbietet.

Die Konstellation lässt eine mit Sicherheit äußerst spannende und intensive Begegnung zwischen den auf Augenhöhe liegenden Parteien erwarten. Die Anhänger von 1860 Rosenheim dürfen sich auf alle Fälle wieder auf das in den letzten Wochen äußerst treffsichere Angreifer-Duo Danijel Majdancevic und Sascha Marinkovic freuen, sowie auf mindestens neun weitere „Rothemden“, die sich für Verein und Team zerreißen werden.

6 Okt

U15 torlos gegen Deisenhofen

Spieltag: Sonntag , 02.10.2016 17:00 Uhr Typ: Ligaspiel Spiel: TSV 1860 Rosenheim-FC Deisenhofen U 15 (C-Jun.) BOL-Obb Ergebnis: 0- 0 Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: Kirchmaier, Krasniqi, N.Müller, Böhm, Schreiner, Salkic, Rosenberger, Maier, Zaracko, Yilmaz, Karl Wechsel: Jesse, Cosentino, Hifinger, Gottwald...
Weiterlesen »
6 Okt

Tor des Monats? Philipp Maier für Bayern-Treffer nominiert – JETZT ABSTIMMEN!

dsc_1032Dass dieses Tor für den Bayern-Treffer nominiert wurde, dürfte keine große Überraschung sein für Philipp Maier und den TSV 1860 Rosenheim. Eine Ehre ist es selbstverständlich trotzdem: Es war der zehnte Spieltag in der Regionalliga Bayern: Der TSV 1860 Rosenheim brachte schon Selbstvertrauen mit aus dem letzten Heimspiel – denn es war der erste Heimsieg gegen Fürth zwei Wochen zuvor.

Auch gegen die Zweitvertretung aus Augsburg präsentierte sich die Seidel-Elf stark, 2:0 stand es kurz vor Schluss. Der FCA warf alles nach vorne, auch Keeper Kastenmeier war nicht mehr ganz auf der Torlinie anzutreffen.

Das erkannte Rosenheims Philipp Maier, der in der sechsten Minute der Nachspielzeit aus etwa 60 Metern den Ball direkt in die Maschen des Tores der Schwaben hob. Endgültig der Deckel drauf, zweiter Heimsieg in Serie – auch dank dieses Traumtors.

Und jetzt heißt es: Abstimmen für den Sechziger-Spieler: Eine Woche lang kann unter BFV.tv in der Rubrik „Bayern-Treffer“ für den Durchstarter abgestimmt werden. Gewinnt Maier, so gibt es für ihn eine Trophäe – die komplette Truppe wird zur BR-Kultsendung „Blickpunkt Sport“ eingeladen.

Hier der Link zur Abstimmung: http://bit.ly/Bayern-Treffer_September2016

Quelle: Beinschuss

5 Okt

Der Steckbrief – heute: Andreas Maurer

DSC_0034Eine schwere Mittelfuß-Verletzung hat ihn lange Zeit außer Gefecht gesetzt – langsam und behutsam kämpft er sich wieder zurück in die Mannschaft. Verwurzelt ist er in seiner Heimat im Inntal. Heute in unserer Rubrik DER STECKBRIEF unser Andreas Maurer.

 

Name: Andreas Maurer
Geburtsdatum: 08.03.1996
Familienstand: ledig
Beruf: Student
Hobbys: Skifahren, Radfahren
Eigenheiten/Besonderheiten:  k.A.
Wohnort: Nussdorf am Inn
Heimatverein: SV Nussdorf
Lieblingsverein (außer 1860 Rsh): FC Liverpool, Real Madrid
Im Verein seit: 2007-2011, 2015
Lieblingsposition: offensives Mittelfeld
Verletzungen Außenbandriss, Mittelfußbruch
Ich bin Fan von: Musik und Urlaub
Bisherige Vereine / größte Erfolge: SV Nussdorf, 1860 München; Wacker Burghausen, 1860 Rosenheim // Aufstieg
Vorbild: Antoine Griezmann, Cristiano Ronaldo
Ziele bei 1860 /allgemein: Wieder fit werden/ Gemeinsam Regionalliga halten
Größter Spaßvogel im Team und warum: Sascha, bringt jeden zum Lachen
Verbesserungspotentiale bei 1860: Sponsoring
Was ist besonders positiv bei 1860: Familiäre Umfeld, Zusammenhalt

 

4 Okt

U19 auswärts in Deggendorf erfolgreich

Bei strömendem Regen tat sich unsere U19 am Sonntag Nachmittag in der 1. Halbzeit auf dem guten Kunstrasenplatz in Deggendorf relativ schwer das Spiel zu gestalten. Interimstrainer Klaus Seidel stellte die Mannschaft gleich auf mehreren Positionen um. So kam es auch, dass trotz mehr Ballbesitz und einigen Torchancen die Heimmannschaft durch einen gut herausgespielten Konter mit 1:0 in Führung ging.
Der Spielaufbau der jungen 60er war immer wieder durch zahlreiche Fehlpässe zum Gegner geprägt.

In der zweiten Halbzeit dann ein komplett verändertes Bild. In der 54. Minute erzielte Klaus Bachmayr nach toller Vorarbeit von Sahin Bahadir den hochverdienten Ausgleichstreffer und von da an spielte die Mannschaft mit viel mehr Selbstvertrauen und Spielfreude. Der Spielaufbau über den hervorragenden Dominik Brich, über die beiden Sechser Markus Hartl und Osman Akyüz bis hin zu den Stürmern Bruno Ferreira Goncalves, der die Tore zwei und vier erzielte und dem eingewechselten Alexander Linner, der das zwischenzeitliche 3:1 besorgte, lief nun wie geschmiert.

Zusammengefasst war der Sieg bei den Grün-Weißen aus Deggendorf auf Grund der zweiten Halbzeit hochverdient.

 

4 Okt

Neues aus unserem Jugend-Orga Team: Neue Schuhbürsten für Westerndorf

Unser neues Jugend-Orga Team mit Sabine Maier ist an vielen Stellen aktiv, natürlich auch bei unseren Trainingsplätzen in Westerndorf.

Der Schuhwaschplatz in Westerndorf hat wieder Bürsten für die Fußballschuhe. Bitte benutzt sie fleißig, Schuhe und Kabinen sind euch dankbar dafür!

Wir sind eine Gemeinschaft, zeige Verantwortung für unser Eigentum und gehe sorgsam damit um. Melde Verlust und Mängel bitte sofort!

img_0186