28 Okt

SC Frasdorf ist Partnerverein des nächsten Bayernliga-Heimspiels

60logoBeim nächsten Heimspiel gegen die SpVgg Hankofen-Hailing freuen wir uns ganz besonders über den Besuch der Fußballabteilung des SC Frasdorf, die unser Partnerverein für diesen Spieltag sind!

„Aus Rosenheim – Für Rosenheim“, das ist das Motto der 60er Fußballabteilung. Das soll heißen, dass wir uns sehr verbunden fühlen mit allen Vereinen in der Region, hier den Austausch suchen und den jungen Talenten in den Vereinen die Möglichkeit bieten beim TSV 1860 Rosenheim fußballerisch gut ausgebildet zu werden und hochklassig zu spielen. Das funktioniert am Besten im gemeinsamen offenen Austausch.

Die Fußballer aus Frasdorf erleben einen tollen Tag rund um unser Bayernliga-Heimspiel. Mittags werden sie erst vom 60er Mannschaftsbus abgeholt, im Stadion werden dann die Frasdorfer Kinder als Einlaufkinder dabei sein und nach dem Spiel geht’s noch zur Pressekonferenz und es gibt noch genug Gelegenheit zum Fachsimpeln über das heutige Spiel.

Liebe Frasdorfer, wir freuen uns auf Eure Unterstützung und wünschen Euch einen schönen Tag beim TSV 1860 Rosenheim.

27 Okt

U17 und U19 gemeinsam mit den Herren im Training

Die fußballerische Ausbildung im Jugendbereich ist das Kernstück bei den 60ern. Das Prinzip der Ausbildung sieht mannschaftsübergreifendes Arbeiten in Leistungs- und Inhaltsgruppen vor sowie eine hohe Durchlässigkeit zwischen den Jahrgängen bis in den Herrenbereich.

In diesem Sinne gibt es immer wieder Trainingseinheiten der U19 und U17 Mannschaften gemeinsam mit der Herrenmannschaft.

Hier ein paar Impressionen aus dieser Trainingswoche.

20151026_191211_resized_1 20151026_191146_resized 20151026_191058_resized 20151026_191001_resized

27 Okt

U12 wieder nur Unentschieden

Sonntag, 25.10.2015 12:00 Uhr TSV 1860 Rosenheim II-JFG Oberes Inntal U 13 (D-Jun.) Kreisliga Ergebnis: 3:3 Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: Berkermann Luis, Bolesny Stefan, Gibson Nick, Hetemi Aurun, Horche Maximilian, Hutt Moritz, Markulin Liam, Muhameti Edis, Schöll Jonathan, Waschke Tristan,...
Weiterlesen »
26 Okt

U13 festigt Tabellenplatz

Sonntag, 25.10.2015 09:30 Uhr TSV 1860 Rosenheim-TSV M.Milbertsh. U 13 (D-Jun.) BOL-Obb Ergebnis: 2:1 Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: Heboul Jakob, Heider Lucas, Hifinger Lorenz, Jesse Luis, Karl Maximilian, Krasniqi Genti, Kraßnitzer Johannes, Krumrey Jonas, Kugler Florian, Müller Noah, Ostermayer Maximilian,...
Weiterlesen »
26 Okt

U19 verliert knapp in Stätzling

Samstag, 24.10.2015 15:00 Uhr FC Stätzling-TSV 1860 Rosenheim U 19 (A-Jun.) Landesliga Bayern Ergebnis: 2:1 Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: Bahadir Burhan, Cicak Fillip, Draganovic Dominik, Ferreira Goncalves Bruno, Frühm Michael, Funkenhauser Christoph, Kisla Mikail, Köpf Felix, Mück Stefan, Neudecker Marco,...
Weiterlesen »
26 Okt

U13 verschenkt Sieg

Freitag , 16.10.2015 17:45 Uhr SC E. Freising-TSV 1860 Rosenheim U 13 (D-Jun.) BOL-Obb Ergebnis: 2:2 Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: Heboul Jakob, Heider Lucas, Hifinger Lorenz, Jesse Luis, Karl Maximilian, Krasniqi Genti, Krumrey Jonas, Kugler Florian, Müller Noah, Ostermayer Maximilian,...
Weiterlesen »
25 Okt

E-Jugend gewinnt zweistellig

Samstag , 24.10.2015 10:00 Uhr TuS Großk.-feld-TSV 1860 Rosenheim U 11 (E-Jun.) Chiem 05 Ergebnis: 1:12 Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: Manuel Ertl – Marlon Rother – Elias Aßböck – David Schneider – Marco Johannsen – Mike Gevorgyan – Florian Robanske...
Weiterlesen »
25 Okt

U14 holt Punkt

Freitag , 23.10.2015 18:30 Uhr JFG Salzachtal-TSV 1860 Rosenheim II U 15 (C-Jun.) Kreisliga Ergebnis: 1 :1 Aufstellung TSV 1860 Rosenheim: Hanslmayer Georg, Kadiric Kenan, Maier Jakob, Meyer Max, Mohr Maximilian, Müller Julius, Rosenberger Lukas, Sari Yunus Kerem, Simm Noah,...
Weiterlesen »
24 Okt

Klarer Sieg gegen Ruhmannsfelden

Der TSV 1860 Rosenheim hat zum Abschluss der Hinrunde in der Bayernliga Süd die Nerven behalten und die Pflichtaufgabe gegen Ruhmannsfelden erfüllt. Die Hausherren besiegten das Tabellenschlusslicht am Samstagnachmittag mit 5:1 (1:1) und beenden die Hinrunde mit 27 Punkten, was einem gesicherten Mittelfeldplatz gleichkommt.

IMG_5087Vor gut 150 Zuschauern an der Jahnstraße zeigten die Innstädter, dass sie auch abgezockten Fußball bieten können. Im Unterschied zu den Vorwochen drehte die Elf von Patrik Peltram erst im zweiten Durchgang auf und sicherte sich so die verdienten Punkte. Pomadig war die erste Spielhälfte. Die engagierten Gäste standen tief und ließen die Hausherren nur selten zur Entfaltung kommen. Zu einfallslos agierten die Roten, vom ansehnlichen Spiel der vergangenen Wochen war nicht viel zu sehen.

Dennoch erspielte sich der TSV gute Torgelegenheiten. Danijel Majdancevic scheiterte in der Anfangsphase gleich zweimal, Jospi Tomic machte es nach einer knappen Viertelstunde besser. Der Torjäger vom Dienst wurde auf der rechten Seite freigespielt und versenkte die Kugel überlegt im langen Eck. Doch die Gäste steckten nicht auf und kämpften sich zurück in die Partie. In der kam eine Ruhmannsfelder Ecke an den zweiten Pfosten, Andreas Karl legte quer in die Mitte, wo Martin Kress zum Ausgleich einschob. Bis auf einen Lattenkopfball von Tomic (35.) kam 1860 kaum noch zu Torchancen, mit einem verdienten 1:1 ging es in die Kabine.

Aus dieser kam die Peltram-Elf mit viel Elan, dem lange vermissten Siegeswillen und wesentlich mehr Spielwitz als noch in Halbzeit eins. Fünf Minuten nach der Pause wurde Raphael Obermair auf der rechten Seite im Gäste-Strafraum zu Fall gebracht, Majdancevic verwandelte sicher.

Vier Minuten später schickte Valentin Hauswirth den erneut überragenden Tomic mit einem Steilpass auf die Reise. Tomic umspielte Torhüter Manuel Kopp und schob zum 3:1 ein. Wieder nur vier Minuten vergingen, ehe Obermair von links an den zweiten Pfosten flankte, wo der eingewechselte Egehan Caner zum 4:1 versenkte. Ruhmannsfelden, dass nach einer Roten Karte für Michael Müller (65.) in Unterzahl spielen musste, fand nicht mehr statt und ließ sich in der 77. Minute ein fünftes Gegentor einschenken. Hauswirths Flanke von rechts fand im Zentrum Georg Lenz, der nickte mit viel Wucht ein. Trainer Patrik Peltram zeigte sich auf der anschließenden Pressekonferenz entsprechend zufrieden.

„Wir waren in der ersten Halbzeit zu verkrampft, das ist auch den Ergebnissen aus den Vorwochen geschuldet. Dann aber sind die Jungs cool geblieben, haben ihre Sache richtig gut gemacht und verdient gewonnen“.

Quelle: beinschuss.de